Diese Diashow benötigt JavaScript.

Raverglueck – die Kolumne Pt. 5
Lisboa Electronica, Portugal

Wir sind Iryna & Roxy und als Raverglueck reisen wir seit April 2018 um die Welt, um so viele Technofestivals wie möglich zu besuchen. Jede Woche stellen wir euch in unserer FAZEmag-Kolumne ein neues Highlight vor. Wenn ihr unsere Reise live mitverfolgen wollt, folgt Raverglueck auf Instagram, Facebook und YouTube!
Lissabon ist auf jeden Fall eine der spannendsten Städte, die Europa zu bieten hat. Den Städtetrip dann noch mit einem Festival zu verbinden ist eine noch viel bessere Idee!
Lisboa Electronica findet über einen Zeitraum von vier Tagen an unterschiedlichen Locations statt. An den ersten beiden Tagen kann man super interessante Lectures besuchen und etwas mehr über die Musik lernen, zu der man sich so gern die Seele aus dem Leib tanzt. Es werden beispielsweise DJs und Produzenten interviewt und das ganze wird von der Red Bull Music Academy ausgerichtet. Und nicht nur das: Man hat hier auch die perfekte Gelegenheit, um andere musikbegeisterte Festivalgäste kennenzulernen, die oft auch lokale DJs sind. So trifft man später in den Clubs direkt Bekannte wieder, obwohl man quasi gerade erst in Lissabon angekommen ist.
Zur ersten Party des Festivals geht man an Tag 2 in den Ministerium Club. Auf unterschiedlichen Floors haben dieses Jahr unter anderem Helena Hauff, Audiopath und Actress aufgelegt. An den Haupttagen des Festivals tanzt man in der LX Factory. Mit dem industriellen Design, einer Dachterrasse und großzügigen Floors eignet sich das Gelände gut als Venue. Zu den Headlinern gehörten dieses Jahr Sonja Moonear, tINI, Oscar Mulero, & Nina Kraviz. Für die Afterparty pilgert man wieder zurück ins Ministerium – etwas Sightseeing in der Dunkelheit ist deshalb garantiert! Das Line-up bietet neben den eben genannten Größen auch viele lokale DJs, da das Festival die portugiesische Szene mit viel Hingabe unterstützt.
Lisboa Electronica ist wie gesagt ein Stadt-Festival, dass über Lissabon verteilt in unterschiedlichen Clubs stattfindet. Wer also mehr Lust auf Festivalflair im Sinne von Camping und Mikrokosmos hat, sollte ein anderes Event auswählen. Trotz der Clubbing-Atmosphäre stehen an der LX-Factory einige Foodtrucks, es gibt Ladestationen fürs Handy & bezahlt wird per Token-System.
Die meisten Gäste sind Locals oder Menschen, die in Lissabon leben – wir fanden die Atmosphäre echt angenehm. Man hat auf jeden Fall das Gefühl, dass die Mehrheit der Leute sich aufrichtig für die Musik und die Künstler interessieren und nicht einfach nur einen drauf machen wollen.
Datum und Line-up für 2019 wurden noch nicht veröffentlicht, aber das Event wurde bereits bestätigt. Einen Geheimtipp haben wir noch für euch: geht ins Hostel Lost in Lisbon! Super sauber & gemütlich, leidenschaftliches Personal & jeden Tag free Sangria-Tasting! Können wir euch nur empfehlen, wir hatten da eine großartige Zeit 😊.
Falls jemand von euch schon beim Lisboa Electronica Festival war: teilt eure Eindrücke auf www.raverglueck.com – gemeinsam wissen wir mehr und können dazu beitragen, dass alle Raver wissen, wo sie am besten in 2019 ihre Tanzstunden verbringen.

Iryna & Roxy

 

Noch mehr Raverglueck:
Lost & Found FestivalMovement DetroitWorld Club Cruise, Rainbow Disco Club

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2019
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden

www.instagram.com/raverglueck