Rebolledo

Einen waschechten Mexikaner findet man in unseren Breiten leider viel zu selten. Wir hatten jedoch Glück und konnten uns mit Rebolledo, der als Mitglied der Pachanga Boys einer der wichtigsten Protagonisten der elektronischen Undergroundszene ist, über ein Land unterhalten, in dem es laut dem Hippie-Dance-Boss vor allem um eines geht: Essen.

Ein typisch mexikanisches Abenteuer?

Dazu gehört definitiv „Bandidos“ zu verfolgen, wilde Pferde zu reiten und natürlich mit einer Hand einen Mezcal zu trinken und mit der anderen Hand einen Revolver zu halten, während die Sonne im Horizont untergeht.

Dein Lieblingsort in Mexiko?

Der Ort heißt La Pitaya: Dort wohnt meine Familie seit Generationen und dort habe auch ich mein neues Studio aufgebaut. Der Ort ist sehr ländlich und nicht entfernt von der Stadt in der ich geboren wurde, Xalapa. In direkter Nähe ist ein sehr nebeliger und mystisch anmutender Wald und ein kleiner Fluss bahnt sich seinen Weg durch die Landschaft. Der perfekte Ort, um sich von der lauten, hektischen Welt da draußen zu verstecken und dabei nah bei meiner Familie zu sein.

Typisch mexikanische Eigenschaften?

Immer das lustige in den Dingen sehen, selbst in den tragischsten Angelegenheiten. Ansonsten zählt definitiv auch Kreativität und Fröhlichkeit dazu.

Welchen Ort sollte man definitiv in Mexiko besuchen?

Es gibt so viele großartige Orte und für jeden Geschmack ist etwas dabei: Wenn du die Natur schätzt, solltest du die Strände in der Karibik oder am Pazifik sowie die Gebirge im Regenwald besuchen. Außerdem gibt es hier Wüsten im Süden und Norden des Landes. Aber auch für Liebhaber großer Städte bietet Mexiko City alles, was man sich wünschen kann: Die luxuriösesten Restaurants, köstliches Streetfood, Szeneviertel, exklusive Clubs und unzählige Underground-Locations.

Was geht in Mexiko Citys Nachtleben?

Das Nachtleben in Mexiko City ist sehr facettenreich: Großartige Promoter bringen internationale Acts in die Stadt, die in den zahlreichen Clubs und Festivals performen. Man kann sich hier auf etablierte Festivals wie das „Mutek Mx“, das seit mehr als einer Dekade die Avantgarde der elektronischen Musik präsentiert, oder auf Warehouse-Partys mit interessanten Line-ups freuen. Außerdem ist die Stadt eine Plattform für die einige talentierte, aufstrebende Musiker, die die nationale Musikszene sehr bereichern.

Dein mexikanisches Lieblingsessen?

Es ist sehr schwer, sich ein Lieblingsessen aus der Vielfalt der mexikanischen Küche herauszusuchen. Carnitas aus Michoacán oder einfache Antojitos aus Veracruz sind aber eindeutige Highlights.

Der perfekte Urlaub in Mexiko?

Fange zuerst in Mexiko City an: Besuche gute Bars und Restaurants, gehe aus. Danach besuche das „echte“ Mexiko in den kleineren Städten wie San Miguel de Allende, Oaxaca oder Guanajuato und entdecke die lokale Küche und Handwerkskunst. Wenn das erledigt ist, suche dir einen entspannten Platz am karibischen oder pazifischen Strand aus und genieße erneut die mexikanische Küche.

Rebodellos Remix-Album „Mondo Re-Alterado“ mit Remixen von Red Axes, Maceo Plex, Super Pitcher, DJ Tennis ist am 30. Juni auf Hippie Dance erschienen.

 San_Miguel_de_Allende_sky

Das könnte dich auch interessieren:
Rebolledo – Mondo Re.Alterado (Hippie Dance)
Rebolledo – Mondo Alterado (Hippie Dance)
Huxley – Länder, Menschen, Abenteuer: England
Axel Boman – Länder, Menschen, Abenteuer: Schweden

www.hippiedance.com
Fotos Carnitas & San Miguel: Wikipedia