11008030_1606373086252604_334923663_n

Es sind Platten wie Fosters „Floatilla“, welche die Stärke von Dub Techno immer wieder und wieder bestärken. Es ist der absolut souveräne Umgang mit Flächen, Aufbauten und weitläufigen Synthesizern, die ihre Details nur bei genauem Hinhören preisgeben. Es ist die entspannte Wärme, aber auch der gleichzeitig dynamische Charakter, den nur wenige Produzenten gekonnt hinkriegen. Rennie Foster ist dies mit seinen drei Tracks gelungen. Denn sowohl „Floatilla“ als auch „Infinity Lesson“ und „Infinity Reprise“ zeugen vom Können des Kanadiers. Eine wirklich gute Platte auf Ornaments. 9/10, BRNK.