sfx-entertainment

Laut einem neuen Bericht hält sich SFX derzeit die Option offen, in absehbarer Nähe Insolvenz anzumelden. Mit knapp dem fünffachen an Schulden im Vergleich zu den liquiden Mitteln könnte das Unternehmen das Geschäftsjahr 2016 nicht mehr überleben.

Die Negativschlagzeilen des Musikimperiums rund um Robert F. X. Sillerman nimmt kein Ende. Das von ihm geführte Unternehmen SFX könnte demnächst ihren Bankrott erklären und in die Insolvenz gehen. NASDAQ, die größte elektronische Börse in den USA, berichtet, dass den flüssigen Mitteln von knapp 59,8 Millionen US-Dollarn eine Schuldenlast von rund 312,6 Millionen US-Dollar gegenübersteht. Mit diesen Zahlen würde das Unternehmen das Jahr 2016 nicht mehr überleben können. Schon im August 2015 sagte Forbes das Aus von SFX voraus, zu dem unter anderem Unternehmen wie z.B. Beatport oder ID&T gehören.

Robert-Sillerman1

Laut Forbes kann sich das Unternehmen nur noch mit größtmöglicher Mühe über Wasser halten. 2013 lag der Wert von SFX noch bei rund einer Milliarde US-Dollar. 2014 kam das Unternehmen durch seinen Kaufrausch quer durch die internationale Musiklandschaft in die Schlagzeilen. Festivals und Organisationen wurden von Sillermans Unternehmen geschluckt um den Wert von SFX weiter zu erhöhen. Diese Rechnung ging nicht auf und leitete den Betrieb in eine große Krise.

Anteilhaber von SFX beschwerten sich über die „miserable Performance“ des Unternehmens und der nächste große „Coup“ folgte, als bekannt wurde dass Beatport Zahlungen an Künstlern und Labels einfror, um sich selbst aus Zahlungsschwierigkeiten zu retten. Auch der Plan, das Börsennotierte Unternehmen zurück in den Besitz von Sillerman selbst zu führen ging ebenfalls nicht auf. Es folgte eine Sammelklage von Investoren, die dem Unternehmen sowie Sillerman selbst Betrug vorwarfen.

Hintergrund: SFX
Gerüchteküche: John de Mol will ID&T von SFX kaufen
Die Schlinge um SFX Entertainment zieht sich fester und fester
Nach TomorrowWorld-Pleite: SFX laut Berichten vor „Ausverkauf zu Ramschpreisen“
SFX sichert sich Finanzspritze von 90 Millionen US-Dollar
Kanzlei reicht Sammelklage gegen SFX Entertainment ein
News im Fall SFX: Forbes Magazin sagt den Bankrott des EDM-Riesen voraus.
War es das mit SFX? US-Finanzexperten sagen den Kollaps voraus