Airod – Voltage EP (Lenske)

Airods erstes Release auf dem Label von Amelie Lens startet mit „Acid Effect“. Der Track macht seinem Namen alle Ehre: Acid-Synth und druckvolle Bassline. Ein absolut gelungenes Techno-Brett. „Every Night“ treibt, durch deepe Vocals gepaart mit düsterer Synth-Melodie, druckvoll durch die Nacht. Bei „Voltage“ steht die bouncige Kick-Bassline-Combo im Vordergrund. Packend gestaltet! „Frozen Throne“ erinnert sehr an Airods Ursprünge auf dem Pariser Label Molekül. Airod produziert auf gewohnt hohem Level mit viel Druck und knackigen Acid-Sounds. Acid-Techno-Liebhaber kommen bei dieser starken EP definitiv auf ihre Kosten. 10/10 Punkte...

Read More

Innellea – Vigilans EP (Afterlife Recordings)

Nach ihrer über TAU Records veröffentlichten Nautilus EP, feiern Innellea nun ihre Premiere auf Afterlife Recordings. Mit „Vigilanz“, dem Zustand andauernder Aufmerksamkeit bei eintöniger Reizfrequenz, lässt sich das vier Tracks umfassende Werk nur zum Teil beschreiben, denn es bedient die auditiven Reize vollumfänglich. Der energetische und melodische Techno des Münchner Duos zieht einen von Beginn an in den Bann und überzeugt mit eigenartigen Sounds. Vom brachialen Gitarrenriff auf dem Titeltrack, über zirpende Synths und den generell sehr interessanten Drumsounds macht es Spaß dazu zu tanzen, aber auch genauer auf das Sounddesign zu achten. Mit der Vigilans EP liefert Innellea...

Read More

Maya Jane Coles – Waves & Whirlwind EP (I/AM/ME)

Unter ihrem Alter Ego Nocturnal Sunshine veröffentlichte die britisch-japanische Produzentin Maya Jane Coles erst letzten Monat die „Foundation/ Heroes“ EP und legt mit der „Waves & Whirlwind“ betitelten EP unter ihrem eigenen Namen sogleich nach. Zugrunde liegen insgesamt fünf Tracks, die überwiegend auf den Dancefloor abzielen, lediglich die Stücke „Isolate“ sowie der Titeltrack sind in Teilen eher ambient geraten und deutlich kürzer. Das abstrakte Tech-House-Stück „Don’t Leave“, welches vorab als Teaser veröffentlicht wurde, schaffte es bereits in die letzte Ausgabe der Faze Forty. Noch stärker gestaltet sich allerdings der faszinierende Track „Other Side“, eine akustische Delikatesse, die einem spätestens...

Read More

V. A. – 25 Compost Records – Overture 1 (Compost)

Zum 25-jährigen Bestehen gibt es beim Münchner Imprint Compost Records natürlich einiges zu feiern. Ein Geschenk an ihre Fans ist mit Sicherheit diese EP, in der drei absolute Klassiker des Katalogs von Beanfield, Marsmobil und A Forest Mighty Black ein neues Redesign von Roman Flügel, I:Cube und Ripperton erhalten. Außerdem ist ein exklusiver Track von Don Deacon dabei. Alle Beiträge sind selbstverständlich tanzbar, doch darüber hinaus sehr eigen und prägant: Sphärische Texturen, organisch-swingende Pattern, verwunschene Simmen, drückende Basslines und wabernde Synthies sprechen für sich. Mein Favorit ist Marsmobils „It Doesn´t Matter How You Are“ im Ripperton-Remix. 10/10 Basti...

Read More

Steve Bug & Langenberg – Paradise Sold Remixes (Poker Flat)

Man nehme einen Hauch von Acid, gepaart mit einem groovigen Sound und erhält einen Rodriguez Jr. Remix von „Search For Xur“. Etwas ruhiger, aber dennoch funky klingt der Frankey & Sandrino Remix von „Senior Elfo“. Wer gerne mit etwas mehr Soul kocht, der wird bei „Chord Cluster“ im Cassy Full On Dub Mix voll auf seinen Geschmack kommen. Abgerundet wird die EP von einem Mix zu „A Touch of Detroit“, der durchaus Klasse hat. Insgesamt vier sehr gelungene Remixe und eine gute Mischung aus Tracks, die für jeden Musikgeschmack etwas zu bieten haben. 8/10...

Read More

TB – Night Heat (Permanent Vacation)

Die dritte EP, die Tom Bioly, der zusammen mit Benjamin Fröhlich Permanent Vacation führt, unter seinem Alias TB veröffentlicht. Dabei dippt er mit seinen Tracks ordentlich in Disco Noir, Wave House, Tech und Acid, verbreitet Deepness und Euphorie. Obendrauf gibt es noch einen Remix des legendären Früh-90er Trance-Klassikers „Schöneberg“ von Marmion. Da packt er mit Finesse gedrosseltes Tempo ein, packt ein episch-tiefes Break aus und marschiert elegant von dannen. 9/10 Grobi Neumann Night Heat by...

Read More

Internacional Electrical Rhythms – Azaka EP (Lossless)

Aus der Berlin-Münchner Lossless-Schmiede kommt die zweite EP des dynamischen Duos Schober/Trikk alias Internacional Electrical Rhythms. Und wie dynamisch hier das Duo arbeitet! „Azaka“ baut sich Stück für Stück für Stück auf, leichter und beschwingter Galopp mit Rhythmus im Blut. Die live eingespielten Percussions erheben sich immer mehr, episch, verspult, fesselnd, hypnotisch – der Dancefloor kocht. „Kosanba“ sägt sich im Vintage-SciFi-Gewand über eine Modularsequenz, schräge Gitarrensounds, Tonnen von Reverbs, und kosmische Flächen – ein Trick für die ersten Sonnenstrahlen am Morgen. 10/10 Dieter Horny LL1218 – Azaka EP by Internacional Electrical...

Read More

Tube & Berger – We Are All Stars Remixes Pt. 2 (Kittball)

Das zweite Remixrelease zum letztjährigen Album bringt uns diesmal sieben Tracks von Juliet Sikora & Flo Mrzdk, Landikhan oder auch Joonas L. Die besten Remixe kommen dabei von Illyus & Barrientos, in dem das Beatgerüst einfach sehr druckvoll vor sich hin schiebt und zusammen mit den sweeten Vocals und Synthies eine Menge Drive aufnimmt. Teenage Mutants macht aus seinem Remix einen gewohnt treibenden Tech House Tune, in dem kurze Synthiefetzen und düstere Vocals den Ton angeben. Außerdem ist noch der Rene Amesz Remix erwähnenswert, denn hier kommt auf einem fluffig bis funkigen Grundkonzept ein Daft Punk Gedächtnis Vocal zum...

Read More

V. A. – Watergate 25 EP #2 (Watergate)

Dieser Tage erscheint der dritte und finale Teil der Wategate-EP-Reihe, kuratiert von den Adana Twins. Mit dabei sind Aaaron, Andre Hommen, Daniel Bortz & Sascha Sibler, Upercent, Human Machine, Kadosh & Yost Koen, Kintar & Bog sowie die Kuratoren selbst. Der rote Faden dieser Selektion ist definitiv hochqualitativer Deephouse & Techno. Mal mit dubbigen Anleihen, mal mit äußerst reduzierten Basslines. Der Fokus liegt auf hypnotischen Arrangements, gespickt mit sehr melodiösen Pattern. Ein sehr stimmiger Mix, der keine Angst hat, auch mal ungewöhnliche Releases aus der Plattenkiste zu ziehen. Mein Favorit ist klar „Yuppie“ vom bereits oben erwähnten Daniel Bortz....

Read More

Remute – Computer Communication

Irgendwie freue ich mich über jede Form von Remutes musikalischem Output. Nicht nur weil er stetig hohe Qualität liefert, sondern auch weil sehr coole Formate zurück ins Game bringt. Sein neues Album wird nun auf Floppy Disc veröffentlicht. Muss man dazu mehr sagen? Doch jetzt zum wichtigsten Teil, denn passend zum Format mutet auch die Musik an: ausgeflippte Synth-Pop Sequenzen, Arcade-Drums, darke Basslines. Abseits des Mainstreams, aber verdammt charmant. Wahrscheinlich die einzige Musik, die zum Gamen und zum Tanzen taugt. 8/10 Basti Gies Computer Communication by...

Read More

Rancido • &lez – After Earth (Connaisseur)

Team Europa. der Niederländer Rancido kollaboriert mit dem Italo-Albaner &lez auf dem Offenbacher Label Connaisseur. „Mirach“ heißt der erste Streich, der sich techy, synth-beladen und perkussiv auf den Weg zur Peaktime macht. Dort lungert schon „Corona“ rum, hypnotisch, dark und intensiv. „Mizar“ klöpfelt sich weiter in die Nacht, in die Tiefe des Raumes, wo nach und nach das Morgenrot aufblitzt. Aber „Nova“ bekommt hier nochmal den Spin in die hypnotische Tech-Abteilung. Vier wirkungsvolle Waffen gegen Tanzverdruss. 9/10 Tech...

Read More

Norman Nodge – Embodiment (Ostgut Ton)

Es war lange ruhig um den langjährigen Berghain-Resident Norman Nodge. Siebeneinhalb Jahre sind seit seinem letzten Release schon ins Land gegangen. Was erst mal lang klingt, ist jedoch gar nicht so schlimm, da seine neue EP genau da weitermacht, wo Nodge damals aufgehört hat. Deeper und berauschender Techno war und ist seine Leidenschaft, die er hier auf vier Stücken auslebt. Dabei sind alle Stücke durchaus abwechslungsreich und für unterschiedliche Einsätze geeignet. Von Peaktime-Acid über Breakbeat-lastigen Techno bis hin zu Tribal-Sounds ist für alle etwas dabei. Super Release! 9/10...

Read More

Spotify

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix