leiche

Ins Koma fallen, aufwachen, weiterfeiern

So, auch Silvester haben wir glücklich überstanden. Einige von euch werden gerade noch weiterfeiern. Keine Frage. Im Osten Russlands, in der ländlichen Region Khasanky, ist gestern Nacht Folgendes passiert. Ein Mann, der Berichten zufolge ‚einige Wodka-Runden‘ mit Freunden getrunken hat, fiel ins Koma. Seine Freunde riefen den Notarzt, der seinen Tod feststellte, woraufhin er in die örtliche Leichenhalle überstellt wurde.

Dort ‚lagernd‘ wachte der Mann wieder auf und wunderte sich, in der Leichenhalle zu liegen. Es war dunkel in der Leichenhalle und kalt, und die Tür war verschlossen. Daraufhin schrie der Mann um Hilfe, was der Leichenwärter zur Kenntnis nahm und sofort die Ärzte rief, die ihren Fehler eingestehen mussten. Die Polizei wurde gerufen, die den Mann nach einer kurzen Befragung entließ. Wer jetzt dachte, dass der Mann nach Hause ins Bett geeilt wäre, irrt. Er fuhr direkt zurück zur Party, auf der seine Freunde seiner gedachten und schockiert und erfreut zugleich zur Kenntnis nahmen, dass der Freund doch nicht gestorben war. Das wurde dann mit weiteren Wodka-Runden gefeiert. Das ist im Übrigen kein verfrühter April-Scherz sondern ein Bericht der russischen Zeitung Khasanskiye Vesti.

Also, trinkt vielleicht ein bisschen weniger im neuen Jahr, damit ihr nicht auch in der Leichenhalle aufwacht….

 

Das könnte euch auch interessieren:
Das sind die besten Clubs Deutschlands
20 legendäre Clubs, die es nicht mehr gibt

15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
Star-DJs, die heute niemand mehr kennt
15 Clubs, die ihr nicht vergessen könnt
15 Techno-Tracks, die wir immer wieder gerne hören
15 DJ-Namen, die immer falsch ausgesprochen werden