Bildschirmfoto 2017-09-11 um 15.48.02

1 Stralau – so sieht der Magdalena-Nachfolger aus

Der legendäre Club Magdalena ist seit Anfang des Jahres Geschichte und hat ein große Lücke in der Berliner Technolandschaft hinterlassen. Der Abgang verlief allerdings nicht geräuschlos, das könnte ihr HIER nachlesen. Nun hat der Nachfolger 1 Stralau eröffnet. Wer nun auf einen Technoclub gehofft hat, der wird enttäuscht sein, denn Techno ist zwar möglich, aber die neuen Betreiber nutzen das Gebäude mit den Außenanlagen als Multifunktionslocation. Neben Partys und Konzerten werden hier auch Ausstellungen, Präsentationen, PR-Events und sogar Yogakurse stattfinden. Immerhin, die opulente Pioneer-Anlage wurde übernommen.

Viele neue Sachen erwarten den Besucher. Die alte Atmosphäre mit dunkeln und verwinkelten Wänden ist ebenfalls Geschichte. Fensterabdeckungen wurden entfernt – Licht strahlt in die Räume. Der Hingucker für alle Berliner ist jedoch das Dachgeschoss, dort wo damals zahlreiche Afterhours gefeiert wurden, ist heute eine beeindruckende Loft im Industriestil.

Der Außenbereich wurde strukturiert mit einem Wasserzulauf, der das ganze Ambiente sehr gemütlich wirken lässt. Dazu gibt es zwei Basketballplätze, die in Verbindung mit einem Sandstrand und Liegestühlen stehen. Gechillte Großstadtatmosphäre mit traditionellem Biergarten und Blick auf die Spree.

Am 23.09 steigt das „Gin & Tonic Festival“, im Anschluss daran gibt es die „B:EAST Party“, die auch schon in der Magdalena stattfand. Mitte Oktober dürfen sich dann Berliner auf Paul van Dyk freuen, der sein neues Album ‚From Then On‘ vorstellen wird.

Weiter Infos: 1stralau.com

Das könnte dich auch interessieren:
Auf in die nächste Runde: Magdalena vs. Matrix 
DJs reagieren auf das Magdalena-Aus
Magdalena erhält Soundsystem von Pioneer

Dachgeschoss