Moritz Simon Geist

Der junge Ingenieur und Produzent Moritz Simon Geist macht Techno mithilfe von Robotern. Er hat diese Geräte gebaut, um verschiedene Instrumente nachzuahmen. Eine Snare aus Festplatten, eine elektronische Kalimba oder eine pneumatische Hihat erzeugen unvergleichliche Sounds. Nun hat er ein Video veröffentlicht, dass einiger seiner Maschinen zeigt.

Er setzt auf die Roboter, weil ihm Synthesizer einfach zu langweilig sind. In seinem neuen Video kann man sehen, dass durch die selbstgebauten Gerätschaften Techno zu einem anfassbaren Erlebnis werden. Aufgenommen werden die Geräte mit kleinen Piezomikrofonen und gesteuert wird das Ganze durch ein Keyboard.

Des Weiteren will der Dresdner andere Produzenten inspirieren selbst Instrumentroboter zu bauen. Darum erklärt er auf seiner Website und in einem Video den Aufbau und die Funktionsweise seiner Projekte. Die vier Komponenten seiner Geräte sind Elektrok, Bewegung, Akustik und Verstärkung.

Mit dem Mikrocontroller Atmega328 hat Geist ein Board entwickelt, dass die Instrumente mit seinem kleinen MIDI-Keyboard verknüpft. Oft werden für die Instrumente Gegenstände verwendet, die eigentlich nichts mit einem herkömmlichen Klangerzeuger zu tun haben. Durch kleine Piezomikrofone werden die Sounds dann über einen Vorverstärker an den Verstärker weitergegeben.

Die Klänge der verschiedenen Instrumente werden meist durch LEDs an den Geräten angezeigt. Bei der pneumatischen Hihat fliegen kleine Plastikkügelchen durch die Röhren, um den Sound zu visualisieren.

Bereits vor mehreren Jahren hatte Geist mit seinem Kollegen Karsten Gebbert den kultigen Drum-Synthesizer TR-808 nachgebaut. Der riesige Roboter wurde auf verschiedenen Messen und Veranstaltungen ausgestellt.

Die EP „The Material Turn“ von Geist erscheint am 12. Oktober. Am 16. November soll ein komplettes Album folgen. Selbstverständlich werden alle Tracks wieder von Robotern gespielt werden.

www.sonicrobots.com
www.facebook.com/sonicrobots/

Das könnte dich auch interessieren:
Chemical Brothers haben eine neue Single veröffentlicht
Berliner Techno-Serie „Beat“ kommt im November auf Amazon Prime
Neuer Synthesizer soll Kinder für elektronische Musik begeistern
Dieses Haus ist ein riesiger Verstärker