Der in Bristol aufgewachsene und in London wohnende DJ und Producer Redlight verbreitet seit gut zehn Jahren seine House- und Bass-geschwängerten Beats. 2015 erschien sein Debütalbum „X Colour“ auf seinem Label Lobster Boy, nun kommt der Nachfolger „Active“ raus. Hier stellt uns Hugh Pescod, so sein bürgerlicher Name, seine alte Heimatstadt vor.

redlight 

Bester Club

Bester Großraumclub ist das Motion – fantastisches Soundsystem, läuft gut, kümmert sich um die Raver und sorgt dafür, dass alle sicher sind und Spaß haben. Der beste kleine Club wäre The Love Inn – gute Stimmung und viele DJs, die hier Station machen.

Bestes Restaurant

Für Vegetarier ist das Flow großartig. Große Auswahl und nicht zu teuer.

Bester Burger

Ich als Vegetarier esse keine Burger. Aber Slix Burger soll gut sein. Wenn man nachts unterwegs ist, den klassischer Chickenburger nehmen – aber vergiss nicht die Slix-Mix-Sauce.

Bester Blick über die Stadt

Ok, da gibt es so viele gute. Aber mein Favorit ist Cabot’s Tower – man kann den ganzen Fluss sehen, der sich durch die Stadt schlängelt und sich vorstellen, wie es vor langer Zeit ausgehen hätte. 

Typische Angewohnheit der Bewohner von Bristol

24 Stunden lang Partys und Raves feiern und eine gute Zeit haben. 

Ein Ort, den du unbedingt besuchen solltest 

Stokes Croft für Nachtschwärmer mit Energie.
St. Werburgh’s für nachhaltiges Wohnen und die Stadtfarm.
St. Paul’s für Jerk Chicken und Wandmalereien.
Clifton ist ein Gegend, wo es tolle Cafés gibt und das tolle Bristol Lido, ein Schwimmbad mit Spa & Restaurant.

 

Clifton Suspension Bridge – das Wahrzeichen Bristols

Clifton Suspension Bridge – das Wahrzeichen Bristols

 

Bester Ort zum Entspannen

Unten am Fluss im Kunstzentrum Arnolfini oder in der Gegend von Ashton Court. 

Die elektronische Musikszene von Bristol …

… verändert sich ständig. Neue Künstler entwickeln ständig den Sound weiter. Die Bass-Lo-End-Kultur war schon immer an der Spitze des Bristol-Sounds: Drum’n’Bass/Jungle, Bass House, Dubstep und House, Techno. Das häng mit der westindischen Soundsystemkultur zusammen, die die Gemeinden St. Paul’s und Easton nach Bristol brachten, und die hier ihre Identität durch Musik und Tanz feierten.

ich liebe Bristol, weil …

… ich hier mit alle dem aufgewachsen bin: die illegalen Partys und Raves in den 90ern, die Kunstbewegung, die Drogenszene. Das hat alles meine frühe, kreative Identität geschärft und mir geholfen, der Künstler zu werden, der ich heute bin

Deine Top5-Tracks aus Bristol

Gang Related & Mask – Concentration
Joker – Gully Brook Lane
DJ Hazard & Distorted Minds – Mr Happy
Julio Bashmore – Battle for Middle You
Portishead – Dummy

 

Noch mehr Städtetrips:
Mit Eduardo  De La Calle in Madrid 
Mit Magit Cacoon in Tel Aviv

Mit Answer Code Request in Singapur
Mit Prins Thomas in Oslo
Mit Daniel Bortz in Augsburg
Mit Tomas Barfod in Kopenhagen
Mit Filburt in Leipzig
Mit Jacob Korn in Dresden

 

 

www.redlightmusic.co.uk
www.visitbristol.co.uk

Foto Brücke: Nic Trott/Flickr