taleofus

Nach dem gefeierten Debütalbum im März 2017 von Tale Of Us erscheinen nun endlich die zugehörigen Remixe. Da das Album der beiden Connaisseure auf einzigartige Weise ihre Interpretation elektronischer Musik als Hybrid von Ambient, Klassik und Sounddesign zeigt, fragt man sich nun, in welche die Richtung die Remixer gegangen sind. Diese sind keine geringeren als Rødhad, Scuba aka SCB, Kettenkarussell, Monoloc, Antonio Ruscito und Sebastian Mullaert. Was wie eine vielseitige Kombination aussieht, klingt auch so: Sphärischer House kommt von Kettenkarussell, die „Alla Sera“ geremixt haben. Sebastian Mullaert gibt „Dilemma“ eine unglaublich träumerische, melancholische Note. Rødhad interpretiert „Ricordi“ als düsteren, hypnotischen Techno in Höchstform, während Monoloc auf „Definizione dell impossible“ abseits des 4/4-Taks auf abstrakteren Electronica-Pfaden wandelt. Nicht zu vergessen ist der “Venatori“-Remix von Antigone, der sich auf bezauberndes Sounddesign versteht und dem Stück eine dystopische Ästhetik verleiht. Was alle Remixer gemeinsam haben ist, dass sie sich auf eine sehr kunstvolle Weise mit dem Original beschäftigt haben und so Tracks schufen, die dem gefeierten Tale-Of-Us-Album mehr als würdig sind. 9/10 B.G.