Roland DJ-808 – Hey big spender!

Es ist derzeit sehr interessant, zu beobachten, wie sich zwei japanische Hersteller, die sich um die Dance-Kultur besonders verdient gemacht haben, von unterschiedlichen Startpositionen aus auf einen gemeinsamen Punkt zubewegen. Da ist zum einen Pioneer als klassischer DJ-Ausrüster, der mit der Toraiz-Reihe neuerdings auch im Gewässer der reinen Klangerzeuger fischt. Von der anderen Seite bewegt sich Instrumentenhersteller Roland auf den Punkt des erweiterten DJ-Setups zu. Dass Roland nach dem MC-Reigen der Neunziger- und Nullerjahre das Dance-Genre noch einmal derart konzentriert ins Visier nehmen würde, hätte vor Einführung der AIRA-Reihe 2014 kaum jemand für möglich gehalten. Dass sie jetzt sogar...

Read More

Dieses Gadget macht aus deinem Smartphone einen Gameboy

Foto via: Facebook Dieses Gadget ist vor allem für diejenigen unter euch interessant, die in den 1990ern groß geworden sind. Ein Unternehmen aus Kalifornien namens Hyperkin hat den sogenannten Smartboy entwickelt und bringt so den Gameboy zurück. Der Smartboy wird mittels eines Adapters mit dem Smartphone verbunden und verwandelt ihn somit in die Kultkonsole von Nintendo. Wie das Original hat der Smartboy pinkfarbene Tasten und ein graues Steuerkreuz. Auf der Rückseite befindet sich ein Steckplatz für die originalen Spiele von den verschiedenen Gameboy-Varianten. Allerdings kommt das Gerät erst in den USA und in Korea auf den Markt und kostet...

Read More

SUPERBOOTH17 im FEZ Berlin – Bei euch piept’s wohl? Ja, klar!

Bei euch piept’s wohl? Ja, klar! SUPERBOOTH17 im FEZ Berlin Für alle, die auf der diesjährigen SUPERBOOTH leider nicht dabei sein konnten, haben wir einige Hardware-Highlights herausgepickt. Nicht berücksichtigt sind die zahllosen Rackeinbaumodule bekannter und unbekannter Hersteller – sie auch nur ansatzweise zu erfassen, benötigte eine eigene FAZEmag-Ausgabe. Mit dem Umzug in das FEZ Berlin konnten die Veranstalter die Zahl der Aussteller und Besucher noch einmal deutlich steigern. Über 160 Firmen waren vertreten – 70 mehr als noch 2016. Neu waren beispielsweise die Workshops speziell für Schülerinnen und Schüler, bei denen unter anderem zusammen mit den Gebrüdern Teichmann eine...

Read More

Ableton kauft Softwarefirma Cycling ’74

Ableton hat kürzlich die Firma Cycling ’74 gekauft. Das Unternehmen hat die Software Max und Max for Live produziert. Die beiden Firmen haben bereits seit 2009 zusammengearbeitet und Max for Live gemeinsam entwickelt. Die Software verknüpft die modularen Möglichkeiten von Max mit der DAW von Ableton Live. Es wurde zu einem beinhalteten Feature von Ableton und viele der VSTs und Effekte von Ableton basieren mittlerweile auf Max for Live. Die Strukturen der beiden Unternehmen und die Produkte selbst werden sich nicht verändern, sagte der Gründer von Cycling ’74, David Zicarelli. Die Idee dahinter ist, dass die zwei Firmen koordinierter...

Read More

Tiësto ist offiziell auf Denon umgestiegen

Der weltberühmte DJ, Produzent und Industry-Influencer Tiësto ist offiziell auf die Prime-Serie von Denon DJ, dem führenden Hersteller für professionelle DJ Technik, umgestiegen. Er benutzt nun für seine DJ-Sets den SC5000 Prime Media Player und den X1800 Prime Club Mixer. Für viele Musiker gilt der Niederländer als eine Art Mentor. Während ihres Aufstiegs unterstützte er insbesondere Martin Garrix, Hardwell, Dzeko & Torres und MOTi. Aber er hat sich durch zahlreiche Produktionen und Tourneen international einen Namen gemacht, wurde vom mixmag zum „Greatest DJ of All Time“ ausgezeichnet und hat sogar schon einen Grammy gewonnen. Dieses Jahr wird er sein sechstes Studioalbum...

Read More

Native Instruments veröffentlicht „Thrill“

Native Instruments präsentiert THRILL, ein Instrument, das live gespielte Soundtracks für Filme, Games, Klanginstallationen und Theaterproduktionen möglich macht. THRILL verbindet die epische Kraft eines Orchesters mit tiefgründigem Sounddesign und einem Performance-orientierten Interface. Im Mittelpunkt der 30 GB umfassenden Sound-Library stehen mehr als 963 Sounds und eine X-Y-Steuerung zum Modulieren von Effekten und Morphen zwischen Sounds. Diese Steuerung gibt Komponisten und Sound Designern eine völlig neue Fähigkeit an die Hand: Komplexe cineastische Texturen und Build-ups in Echtzeit spielen zu können. Die X-Y-Steuerung lässt sich intuitiv bedienen und blendet je nach gewähltem Preset zwischen Klangquellen, Effekten, Intensitätsstufen, der Anzahl musikalischer Layer...

Read More

Louie Vega ist Testimonial des Model 1 von PLAYdifferently

Louie Vega ist Testimonial des Model 1 von PLAYdifferently DJ-Legende Louie Vega von den Masters At Work, der schon eine Residency im berühmt-berüchtigten Studio 54 innehatte, ist nun das neue Aushängeschild für den Model 1 von PLAYdifferently. Mehr als 30 Jahre hatte er mit Allen & Heath Rotary Mixern gearbeitet, aber mittlerweile greift er auf den Model 1 zurück, der von Andy Rigby-Jones und Richie Hawtin entwickelt wurde. In weltweit bekannten Clubs wie dem Cielo in New York, der Panorama Bar in Berlin, dem Pacha auf Ibiza oder dem Ministry of Sound in London ist Vega ein gern gesehener Gast...

Read More

So klingt dein Track wie Alan Fitzpatrick

Wenn man an Alan Fitzpatrick denkt, kommen einen schnell Attribute wie „rough“, „Old-School“ oder „treibend“ in den Kopf. Erinnern wir uns doch nur an seinen Track „We Do What We Want“, der letzten Sommer alles zerstört hat: Seinen Trademark-Sound findet man in unzähligen Tracks und Remixen wieder: Drückende Drum-Maschine-Sounds, verzerrte Synthie-Patterns, minimalistisch aber kompromisslos. Wir zeigen euch drei Tipps, mit denen ihre eure eigenen Tracks ans absolute Limit im Mixdown bringen könnt und euch so den roughen Sound von Alan Fitzpatrick aneignen könnt: Rough & Oldschool & Industrial Das Erzeugen von roughen, darken Sounds fängt schon vor dem finalen...

Read More

KORG bringt limitiertes Sondermodell des microKORG zum 15-jährigen Jubiläum

2002 hat KORG den Synthesizer microKORG auf den Markt gebracht und zum 15. Geburtstag gibt es nun das limitierte Platin-Farbmodell microKORG PT. Das stilvolle Bedienpanel zeichnet sich durch eine helles Farbschema aus, die die Holzpaneele an den Seiten sind in Schwarz gehalten. Die technischen Spezifikationen sind mit dem Standardmodell identisch und findet ihr HIER. Lieferbar ab Juni 2017, empfohlener Verkaufspreis des Herstellers: 399 EUR Das könnte dich auch interessieren: Im Test: KORG microKORG S – Spaßmobil mit neuen Breitreifen KORG Gadget – Revolution in der digitalen Musikproduktion?  Korg Volca FM schickt uns zurück in die...

Read More

Musikmesse 2017 – Highlights

A wie Arturia-Keylab-Essential-Serie Controller für jeden erdenklichen Einsatzzweck und Geldbeutel gab es auch auf der diesjährigen Musikmesse wieder in einer kaum mehr überschaubaren Zahl. Aufgrund ihres hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses stach die neue Keylab-Essential-Reihe des französischen Herstellers Arturia heraus. Als abgespeckte Varianten der großen Keylab-Serie verfügen die Studio-Controller über eine anschlagdynamische Klaviatur mit wahlweise 49 oder 61 Tasten. Hinzu kommen neun frei zuweisbare Fader und Drehregler, acht anschlagdynamische Pads mit Aftertouch sowie ein großer Master-Push-Encoder. Räder für Pitch-Bend und Modulation sowie Transportbuttons im Mackie/HUI-Protokoll sind ebenfalls vorhanden. Schließlich sorgt neben dem obligatorischen USB-Anschluss ein klassischer MIDI-Out-Port dafür, dass neben einer DAW...

Read More

Dieser Synthie ist aus einem Nintendo DS gebaut worden

Der amerikanische Soundbastler und Producer Otem Rellik hat sich bei seinem neuesten Tool etwas ganz Besonderes ausgedacht: Erstens vereint er in einem handlichen Gerät einen polyphonen Synthesizer, eine Drummaschine und einen Sequenzer mit Effekten. Zweitens ist fast das gesamte äußere des Synthies aus Original-Teilen des Nintendo DS gebaut worden: Von Rellik einprägsam Mr. Tooly genannt, besteht dieses Fun-Tool aus zwei Screens der alten DS-Konsole und einigen Drehreglern. Der Sound hat auf jeden Fall seinen eigenen Charme und da „Mr. Tooly“ so klein ist, wird der Synthie zum idealen Reisebegleiter. Schaut euch doch einfach mal eine kleine Jam-Session des Erfinders...

Read More

5 Tipps für fette Techno-Basslines

  In euren Lieblings-Techno-Track ist die Bassline das wichtigste Instrument überhaupt? Ihr steht auf tiefe Subbässe, die durch Mark und Bein gehen? Euer eigener Track ist fast fertig, nur die Bassline groovt noch nicht richtig? Dann seid ihr hier goldrichtig: 5 Tipps für fette Techno-Basslines, plus ein paar Beispiele aus „zeitgenössischen Werken der elektronischen Tanzmusik“. Also  „Domino“ von Oxia sowie „Tosch“ von andhim.   1. Fangt mit einem einfachen,  naheliegenden Sound an: Bevor es zum Sounddesign oder Mixing kommt, muss die Bassline erstmal geschrieben werden, was kreative Ideen erfordert. Deswegen kümmert euch nicht um einen möglichst fetten Sound, sondern fangt...

Read More

    FAZE TV

WILDLIFE

FAZEmix

FAZEmix