DSCN04825
„Sanuk Maak Maak“ bedeutet auf Deutsch „Mächtig viel Spaß“ – und das bleibt auch beim 19. Thaibreak das erklärte Ziel der rund 180 Thaibreaker, die am 9. März aus Frankfurt, Berlin, München und Zürich gen Sonne fliegen werden. 14 einzigartige Tage beginnen im brodelnden Bangkok, wo es zunächst auf einer XXL-Yacht quer durch die Skyline der Hauptstadt geht. Bangkok hat viel zu bieten für eine Sightseeing-Tour am Samstag, die einen zum legendären Chatuchack Weekend Market führt, zum Grand Palace, Wat Arun oder auch nach Chinatown.

Nach einer Club-Sause am Abend geht es dann auf nach Koh Mak, wo unvergessliche Sonnenuntergänge warten und malerisch schöne Strände – kein Tag gleicht dort dem anderen. Im östlichen Golf von Thailand gelegen, unweit der großen Nachbarinsel Koh Chang und trotzdem fernab des touristischen Trubels, ist Koh Mak mit einer Größe von 16 qkm recht überschaubar. Genau das macht sich das Thaibreak zunutze und so wird regelmäßig an den besten Spots der Insel gefeiert. Die Thaibreak-Base befindet sich am 1,5 km langen Suan Yai Beach, wo alle Resorts exklusiv für Thaibreak reserviert wurden. Drei Restaurants, ein kleiner Supermarkt, der Info Point und ausreichend Massageplätze säumen die Beachfront. Der „Strip“ mit weiteren Restaurants und kleinen Supermärkten liegt „down Town“ an der ca. 1,5 km entfernten Haad-Khao-Bucht. Für uns und alle, die bereits dabei waren, ist das Thaibreak ein Besuch bei guten Freunden – und das wird es auch für die sein, die zum ersten Mal die Reise antreten.

Auf Wunsch kann gegen Aufpreis sogar eine Extended-Week gebucht werden, sodass sich der Trip um weitere sechs Tage verlängert. Ein Rest-Kontingent an Tickets in verschiedenen Kategorien ist für Kurzentschlossene aktuell noch verfügbar.

Thaibreak 2017 // 09.–23.03.2017 // Suan Yai Beach, Koh Mak, Thailand
Line-up: Dapayk & Padberg, Tobi Neumann, Tiefschwarz, Animal Trainer, Teenage Mutants, Dorian Paic, Einzelkind, Niko Schwind, MEAT, Monkey Maffia, Domenic D’Agnelli, Markus Fix, Rafael Da Cruz u. v. a.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
Sonus Festival verkündet weitere Acts

Nuits Sonores veröffentlicht erste Namen
Carl Cox verkündet seine neue Ibiza-Residency 

www.thaibreak.net