Bildschirmfoto 2017-10-02 um 20.53.13

GabCat ist noch ein recht junges Label aus Frankfurt, auf dem der Betreiber Gab Oswin eigene Produktionen und sorgfältig ausgewählte Stücke von befreundeten Musikern veröffentlicht. Auf der inzwischen neunten Maxi befinden sich zwei Tracks des Japaners Tominori Hosoya (hier unter seinem Projektnamen Tomi Chair), die, wie auch schon vorherige Veröffentlichungen des Produzenten aus Tokyo, vor allem Fans von Deep House ansprechen dürften. Dabei setzt Hosoya bei „Music Is My Life“ und „Autumn“ aber ganz unterschiedliche Akzente. So wirkt der Opener vor allem durch das Zusammenspiel von tiefen Bassklängen und souligen Synthi-Chords. Auf der Rückseite hingegen entwickelt der Producer durch den Einsatz von viel klassischen House-Claps einen schönen Groove, der das tatsächlich herbstlich klingende Melodienspiel von „Autumn“ passend begleitet. Das echte Highlight dieser EP sind jedoch die Remixe von Hiroshi Watanabe, besser bekannt als Kaito (Kompakt), und Kiki (BPitch Control). Während letzterer die Flip routiniert für den Dancefloor optimiert, geht Watanabe deutlich weiter und macht aus „Music Is My Life“ ein komplexes Stück mit vielen dramatischen Elementen. Wie die Verbindung nach Japan zustande gekommen ist, wissen wir nicht. Doch das Ergebnis ist eine gelungene Platte. 9/10 Fleipster