Displaced Soundtracks (Life and Death)

Es ist kein Geheimnis, dass in einigen der am meisten gehypten Clubmusik-Produzenten talentierte Komponisten stecken. Life-And-Death-Gründer DJ Tennis versammelte im Rahmen der ersten Auflage der „Displaced Sountracks“ nun 13 dieser Ausnahmemusiker, um sie in einem etwas anderen Licht zu zeigen. Den Hörer erwarten höchst dissonante Ambients von Black Merlin, minimalistische Piano-Arrangements von Stimming & Lambert, soulige Sampling-Jams von Axel Boman sowie Klangabfahrten in dronige Gefilde mit Kink. Weitere Gäste sind Simian Mobile Disco, Fango, Redshape oder auch Artefakt. Eine äußerst ungewöhnliche, anregende und interessante Hörerfahrung, die zeigt, was hochqualitative elektronische Musik abseits des 4/4-Takts noch alles zu bieten hat. Eine Compilation zum „Home-Listening“, die einen in völlig neue Sphären führt. Empfehlung! 10/10 Basti Gies