Bildschirmfoto 2017-07-13 um 01.18.56
Das Berliner Suol-Imprint versorgt uns jeden Sommer zuverlässig mit dem passenden Soundtrack. Diesmal in Form von drei einzelnen „Summer Daze“-EPs. Auf dem zweiten Teil des Label-Showcases findet man Acts wie Hollis P. Monroe, Till von Sein, Larse, Black Loops oder Jacob Korn, die eines gemeinsam haben: Einen warmen, organischen Sound, der durchgängig in all ihren Tracks zu hören ist. Den Anfang macht der verträumte Two-Step-Jam „Jessie´s Couch“, welcher sehr sommerlich mit Vocal-Cuts und tragenden Synthie-Pads daher kommt. Larse zieht auf „Haunted“ das Tempo mit unwiderstehlichen Basslines an, während TrueSelfs „NextSelf“ gekonnt UK-Breakbeats in einen House-Track einbringt. „Venao Jam“ von Till groovt, groovt und groovt: Chillige Rhodes auf swingenden Percussion, besser geht es kaum. Black Loops „Climax“ überzeugt mit Hip-Hop-Sample, treibendem Bass und drückenden Drums. Zu guter Letzt zeigt uns Jakob Korn mit „On The Move“ warum er als Genie im Studio gilt. 9/10 Basti Gies