174321

Mit dem „Remix Sampler“ bietet Manuel Tur einen Einblick in die Remixes, die andere Künstler von seinen Tracks gemacht haben. Steve Bug macht mit seiner Interpretation von „Ara Anam“ den Anfang. Mit moosweichen Stabs und einem warmen Groove, drückt er dem Song seinen Stempel auf. Als zweiten Track findet sich der John Daly Remix zu „Es Dub“. Wie der Name schon vermuten lässt, schweifen hier die Synthesizerklänge in die Weiten des Raumes, das Lied fließt in einem ruhigen Gewand vor sich hin, nur die HiHats halten es in der Gegenwart fest. Für ein Dub-Song recht flott, ansonsten eher der Ruhepunkt auf der Platte. Last but not least steht Aeras Version von „Agrafena“ an. Bisweilen reicht der Remix sogar eher an die House-Grenze, zurückhaltend steigert sich die Melodie bis hin zu einem abstrakten Glockenklang. Das schöne Arrangement verdeckt den sonst eher reduzierten Charakter. Insgesamt erwarten den Hörer drei absolut sehenswerte Remixe von Manuel Turs Werken. 8/10, BRNK.