idaft


Nein, wir möchten nicht für mehr Handys auf der Tanzfläche plädieren. Ganz und gar nicht. Auch wir sind der Auffassung: Weniger Handy, mehr Tanzen! Dennoch gibt es zehn Apps, die jeder Clubgänger haben muss. Auch wenn er sein Handy beim Raven brav in der Hosentasche lässt.

shazam

1. Shazam
Der König der Musikapps. Wer kennt es nicht, der DJ spielt das ‚über-über-über-coolste‘ Lied aller aller Zeiten. Und du hast keine Ahnung, wie es heißt. Shazam hört mit und erkennt mit einer erstaunlich hohen Quote den Tracknamen inklusive Interpret. Wie das funktioniert? Das weiß niemand. Raketen-NASA-Alien Technologie aus einer anderen Welt. Uns ist es egal. Hauptsache geil. Das App funktioniert sogar ohne Internet-Verbindung. Es speichert die Sounds und sendet dann, wenn wieder Internet da ist. PS: Sehr praktisch, Shazam hat auch eine „Auto“ Funktion, wodurch es den ganzen Abend in der Hosentasche mithört und so auch nie Bedarf besteht, das Handy herauszuholen. Phone off! Rave on!

berghain

2. Is There A Line At Berghain
Quälend lange Schlangen vor dem berühmt-berüchtigten Berghain in Berlin sind keine Seltenheit. Endlich lässt sich die Frage vorher klären, ob es denn überhaupt Sinn macht, hin zu fahren. Nutzer dieser App können sich darüber informieren, ob sich gerade einige Feierwütige vor den Pforten zum Techno-Himmel eingereiht haben. Allerdings sagt dir „Is There A Line At Berghain” nur, ob eine Schlange da ist, nicht wie lange sie ist. Außerdem hängt die Genauigkeit davon ab, wann der letzte Nutzer eine Angabe gemacht hat. Dennoch ein witziges Must-Have. Und das gratis.

soundcloud-icon

3. Soundcloud
Damit erzählen wir euch wohl nichts Neues… Aber Soundcloud muss muss muss einfach mit in dieses Ranking. Im Gegensatz zu Spotify oder Youtube finden sich hier viele Sets unterschiedlichster DJs, einige davon sogar zum gratis Download. Alles gratis. Ob zum Eintanzen zu Hause oder beim Weg zum Club, bei Soundcloud findet sich dein neues Lieblings-Set. Versprochen.

 

app-logo

4. Bands in Town
Für alle engstirnigen, die ihren kleinen Kreis an DJ-Göttern haben, von denen kein Auftritt verpasst werden darf. Ihr bekommt dann zum Beispiel eine E-Mail, wenn Pan-Pot nächste Woche in einem kleinen italienischen Dörfchen einen super geheimen Gig auf einem ehemaligen Weingut spielen. Weit bevor das überhaupt der Veranstalter weiß. Dass es keinen persönlichen Anruf vom Künstler selbst gibt ist auch alles…

 

residentadvisor_logo

5. RA Guide – DJs, Clubs & Events
Du suchst wieder mal eine gute Party für das Wochenende? Resident Advisor hilft dir, überall die geeignete Party zu finden. Nicht nur in deiner Heimatstadt, besonders in fremden Gefilden äußerst nützlich, um sich über das Rave-Angebot zu informieren. In den größeren Städten des Globus ist die App sehr gut informiert. Zusätzlich findet man weiteres Wissenswertes und Nützliches aus der Welt der DJs und Parties… Probiert es mal aus.

 

LaunchPad-App

6. Novation Launchpad
Wer sich als kleiner Hobby-Teilzeit-Produzent fühlen möchte, der lädt sich jetzt ganz schnell „Launchpad“ runter und kreiert mit seinem Zeigefinger den nächsten Club-Hit. Die gut programmierte Musik-App mit vorgefertigten Sounds zu verschiedensten Genres lädt zur Spielerei ein und macht einfach Spaß.

 

idaft

7. iDaft
Ein riesiger Schwachsinn, aber auch sensationell lustig. Es muss ja nicht immer alles super nützlich sein. Man kann den Göttern der elektronischen Tanzmusik auch einfach mal so huldigen und ihre Songs selber „remixen“. Eine witzige App mit Schnipseln aus allen Daftpunk Klassikern, die zum stundenlangen Spielen einlädt. Einfach ausprobieren.

 

 

vice

8. Vice
Was Lustiges zum Lesen in der Warteschlange vorm Club. Also stört auch gar nicht beim Tanzen. Hält euch außerdem immer wieder über Partyneuigkeiten und viel kranke Scheiße auf dem Laufenden. Eine App, die man haben sollte.

 

 

beatport_logo
9. Beatport

Den meisten unserer Leser dürfte Beatport ein Begriff sein. Aber für alle anderen Hinterwäldler gibt’s hier nochmal den kurzen Hinweis.
Wer im Büro, in der Uni oder sonstwo nicht ausgelacht werden möchte, weil er nicht weiß, was derzeit der angesagteste Tune ist, braucht Beatport. Die wohl bekannteste Verkaufsplattform für elektronische Musik gilt mittlerweile als Trendbarometer, was Erfolg hat in der Szene und was nicht. Natürlich ist das ausschließlich an den Verkauf der jeweiligen Tracks geknüpft, weswegen sich einige Gegner der Konsumgesellschaft vermutlich eher von Beatport abwenden. Hier wird aber auch über neue Releases in unterschiedlichsten Genres informiert oder die aktuellen Charts eurer Lieblings-DJs hochgeladen.

 

qr code faze
10. Faze-Magazin

Brauchen wir ja wohl nicht groß erklären…
Natürlich ein Muss! Wie hättest du denn sonst von dieser sensationellen Rangliste hier erfahren sollen?! Dieses und noch viel viel mehr in unserer App.

Das könnte euch auch interessieren:
15 Dinge, die uns an Clubs nerven
10 Argumente, warum der Türsteher dich nicht in den Club lässt
Türsteherin aus Berlin erklärt: Darum kommen Gäste wirklich nicht in den Club

15 Ausreden, warum DJs nicht auf eurer Party spielen wollen