fatboyslim_eatsleepraverepeat


 

Ihr habt immer gedacht Raver führen ein Leben voll Sünde und Risiko? Falsch! Wir nennen euch heute zehn Gründe, warum Raver das bessere Leben führen.

 

1. Leidenschaft
Nicht jeder kann von sich behaupten für etwas Feuer und Flamme zu sein. Uns Ravern verbindet eine Leidenschaft: Die Musik. Diese Passion ist sogar so stark, dass wir quer durch Deutschland fahren, um ihr nachzugehen. So stark lieben kann auch nicht jeder!

2. Freunde
Wir haben unsere besten Rave-Buddys auf irgendwelchen Toiletten, in Warteschlangen oder in Raucherbereichen kennengelernt. Und unser Freundschafts- und Bekanntenkreis wächst nach jeder Party weiter.

3. Connections
Wer jedes Wochenende neue Leute kennenlernt, hat auch überall seine Connections. Sehr vorteilhaft, wenn man Berufstätige der elektronischen Musikszene zufällig kennenlernt. Und wie sagt man so schön: Kontakte schaden dem, der keine hat.

4. Erfahrungen
Wenn wir daran denken, was für verrückte Dinge wir auf Events, Festivals & Co. schon erlebt haben, können wir mit Stolz behaupten, dass wir so einiges an Erfahrung gesammelt haben. Sowohl positiv als auch negativ. Dazu gehört meistens allerdings auch ein wenig Irr- und Leichtsinn.

5. Fitness
Während andere das Wochenende mit Chips auf dem Sofa genießen, stehen wir mit Wasserflasche die ganze Nacht auf der Tanzfläche und raven uns die Seele aus dem Leib. Tanzen ist nun mal auch Sport, und Sport bedeutet Fitness…

6. Ausgeglichenheit
Ein besonders wichtiger Vorteil, den Raver haben, ist eine gewisse Ausgeglichenheit. Nach einer anstrengenden Arbeitswoche können wir in unseren Lieblings-Techno-Clubs einfach mal loslassen, Gas geben und den Rest um uns herum vergessen. Andere verschleppen ihre Probleme und den Stress und sind daher wenig ausgeglichen.

7. Idole treffen
In der Techno-Szene ist es doch deutlich einfacher seine Idole zu treffen. Während andere Menschen Taylor Swift, Justin Bieber, Calvin Harris & Co. anhimmeln, aber niemals vom nahen live sehen werden, plauschen wir ganz entspannt mit unseren Lieblings-DJs. Und wer kann das schon von sich behaupten?

8. Toleranz gegenüber anderen
Ein Wert, für den die Techno-Szene besonders steht, ist Toleranz. Hier ist es egal wie du tanzt, wie du aussiehst und wo du herkommst. Jeder akzeptiert jeden und das ist eine Eigenschaft, von der sich so manch andere eine Scheibe abschneiden könnten…

9. Umweltbewusst
Ja, richtig gehört: Raver sind umweltbewusst. Zum einen, weil sie nach den harten Wochenenden kein Auto fahren dürfen, und deshalb die öffentlichen Verkehrsmittel oder Fahrgemeinschaften nutzen, und zum anderen, weil sie beim Waschen Wasser sparen, da sie eh nur schwarz tragen, und somit nur eine Waschmaschine machen müssen.

10. Laden ihre Freunde sonntagsmorgens ein
Bei der heutigen Generation ist der sonntägliche Brunch mit den Liebsten leider mehr gängig. Da wird meistens alleine ausgeschlafen und mit Netflix gefaulenzt. Raver allerdings, treffen sich jeden Sonntagvormittag mit ihren Freunden und Bekannten, um mit ihnen das Wochenende ausklingen zu lassen. Finden wir sehr schön und sozial!

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Apps, die jeder Raver auf dem Handy haben sollte
10 DJs, die wir uns im Dschungelcamp wünschen
Das sind die besten Spotify-Playlists für Techno-Fans