rampa2


Selbstverständlich lieben wir eine gerade 4/4-Kickdrum. Trotzdem freuen wir uns umso mehr, wenn in einem DJ-Set Passagen ohne durchgängige Kick gestaltet werden, was besonders für das Intro gilt: Hier könnt ihr die Vorfreude auf einen fetten Beat steigern, indem ihr außergewöhnliche, auch genrefremde Tracks einfädelt, nach denen ein Techno-Brett noch viel besser wirkt. Hier sind 10 vorbildliche Intro-Tracks:

Rampa – Newborn Soul

Langsmal gleitet der Berliner in Richtung Kickdrum: Erst nach vier Minuten kommt die Erlösung. Perfekt für euer Intro …

Theo Parrish – Falling Up (Carl Craig Remix)
Entwickelt sich langsam aber sicher zur Höchsteform …

Voices from the lake – Max
Der Opener für die anstehende Sommersaison …

Suff Daddy – Blunts with my Crew
Vielleicht der Auftakt für einen sehr erfolgreichen Club-Abend. Von Hip-Hop zu House hocharbeiten: #easy

Max Graef – Itzehoe
Wer etwas schneller in Abend starten möchte …

Falscher Hase – Lebenslänglich
Mit diesem Intro wurde der falsche Hase über Nacht berühmt. Zu Recht, wenn man uns fragt …

Robert Babicz – Venus Transit
Eingrooven deluxe …

George Fitzgerald – Full Circle (Bonobo Remix)
Wie smooth kann man eigentlich sein?

Francesco Tristano – The Melody
Das einzige Klassik-Stück, was ein echter Rave kennen sollte. Und ein perfekter Einstieg am noch jungen Abend:

Steve Reich & Pat Metheny – Electric Counterpoint (Fast Movement)
EIn unglaublicher Track und gleichzeitig die Blaupause für die Minimal-Bewegung. Gänsehaut garantiert …

Das könnte dich auch interessieren:
10 Techno-Tracks die einfach immer gehen
10 Techno-Tracks für das perfekte Valentinstag-Date
10 Techno-Erlebnisse von denen noch unsere Kinder sprechen werden