Kaum ist das neue Jahr am Start, da schauen wir mal zurück auf die legendären 90er-Jahre. Konkret blicken wir ins Jahr 1995 und schauen mal, was für unvergessliche Alben in dem Jahr erschienen sind. Natürlich eine Subjektive Auswahl, aber dass wir Geschmack haben in der Redaktion, beweisen wir ja Tag für Tag. 

Aphex Twin ‎– …I Care Because You Do (Warp Records)
Welches seiner Alben ist denn nicht legendär?

Tricky ‎– Maxinquaye (4th & Broadway/Island Records)
Ein unfassbar intensives Debütalbum lieferte Tricky mit „Maxinquaye“ ab, eins der wichtigsten Trip-Hop-Alben aller Zeiten.

The Chemical Brothers ‎– Exit Planet Dust (Freestyle Dust)
Das Debütalbum des Duos aus Manchester, die zu den Pionieren von Big Beat zählen.

Move D ‎– Kunststoff (Source Records)
Der gebürtige Heidelberger hat mit seinem Debütalbum direkt ein Meisterwerk hingelegt. Letztes Jahr erschien eine „Remastered“-Version.

Nightmares On Wax ‎– Smokers Delight (Warp Records)
Noch eins dieser TripHop-Meisterwerke aus den 90ern und sicherlich auch eins der besten elektronischen Alben dieser Dekade.

Basic Channel ‎– BCD (Basic Channel)
Legendäres Label, legendärer Act, Dub-Techno at its best.

Autechre ‎– Tri Repetae (Warp Records)
Das gesamte Œuvre des britischen Duos ist phänomenal.

Goldie ‎– Timeless (Meatalheadz)
Einer der wichtigsten Drum’n’Bass-Künstler der 90er-Jahre, der auch das Label Metalheadz gegründet hat.

Mouse On Mars ‎– Iaora Tahiti (Too Pure)
Seit den 90ern ist das Köln-Düsseldorfer Duo einer der wichtigsten IDM/Ambient-Acts.

The Bionaut – Lush Life Electronica (Harvest Records)
Zusammen mit Wolfgang Voigt hat The Bionaut aka Jörg Burger den „Sound of Cologne“ eingeführt.

Ken Ishii ‎– Jelly Tones (R & S Records)
Legendärer Typ, legendäres Label, legendäres Album.

Leftfield ‎– Leftism (Hard Hands)
Das britische Duo lieferte mit seinem Debütalbum einen wegweisenden Werk in Sachen Dub, Breakbeat und Techno.

 

Das könnte dich auch interessieren:
13 legendäre Alben, die 2019 ihren 20. Geburtstag feiern
13 legendäre Alben, die 2019 ihren 25. Geburtstag feiern
20 Techno-Institutionen, die uns seit den 90er Jahren begleiten