GILB'R Nov 2015 65
Gilbert Cohen alias Gilb’R startete Versatile Records 1996 in Paris, Katalognummer VER001 lieferte ein damals noch recht unbekannter Produzent namens I:Cube: „Disco Cubism“, inklusive Remix von Daft Punk, mit denen sich Cohen in den frühen Tagen des Labels ein Büro geteilt hat. Es war die intensive Zeit von French House, doch anstatt diesen Pfad auszulatschen, setzte Cohen auf Vielseitigkeit – der Labelname ist Programm. Acts wie Joakim, Pépé Bradock, Etienne Jaumet, Zombie Zombie oder Château Flight – das Projekt von Gilb’R und I:Cube – starteten hier ihre Karrieren. Nun feiert das Imprint seinen 20. Geburtstag – mit Partys und vielen Reissues. So wird am 23. und 24. April in Amsterdam gefeiert, im Monat darauf, am 28.05., in Paris und später noch in London. Mitte März wird Daft Punks „Disco Cubism“-Remix neu auf Vinyl erscheinen, auf der B-Seite gibt es einen bisher unveröffentlichten DJ-Gregory-Remix von Cheeks „Venus Sunshine People“. Es folgen Neuauflagen der Debütalben von Château-Flight („Puzzle“), Etienne Jaumet („Nightmusic“, von Carl Craig produziert) und Zombie Zombie („A Land Of Renegades“). Außerdem erscheint erstmals I:Cubes „Live At The Planetarium“ auf Vinyl.


Das könnte dich auch interessieren:
So entsteht ein Daft-Punk-Helm!
Vinyl-Sale – Versatile-Boss Gilb’R verkauft seine Sammlung
Etienne Jaumet – La Visite (Versatile)
I:Cube – „M“ Megamix (Versatile)