„Hearts and Knives“ heißt das neue Werk der New Romantics-Pioniere Visage, das nicht nur eine Paraphrase aus der Single „Shameless Fashion“ ist, sondern auch die vergangene Zeit der Band beschreibt. Ihr Leben kennt Höhen und Tiefen, schöne und unschöne Momente. Aus dem Album rauszuhören ist, dass Steve Strange mit Visage an den positiven Seiten des Lebens angekommen ist. Der erste Song, der für dieses Album geschrieben wurde, entstand in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Visage-Mitglied und Keyboarder von Magazine Dave Formula. Die Nummern „She’s electric (coming around)“ und „Dreamer I know“ stammen aus der Feder von Mick Mac Neil, dem kreativen Kopf der Simple Minds. Um den einzigartigen Visage-Sound der 80er-Jahre beizubehalten, entschieden die Jungs sich alle Synthesizer des gesamten Albums analog und oldschool aufzunehmen. So sind die einzigartigen Klänge der Band unverkennbar.

„Hearts and Knives“ erscheint am 24. Mai 2013 auf Blitz Club.

www.visage.cc