container-ship-560789_1280

37 Tonnen Tramadol sichergestellt


Am Montag haben italienische Zöllner in drei Übersee-Containern 37 Tonnen Drogen sichergestellt. Die 37,5 Millionen Pillen sollten von Indien über Genua nach Libyen transportiert werden. Es handele sich bei der geschmuggelten Substanz um Tramadol, das vor allem im Nahen Osten sowie in Nordafrika als Betäubungsmittel konsumiert werde und zur Gruppe der Opioide gehört.

Die Ermittler gehen davon aus, dass mit dem Handel der islamistische Terror finanziert werden soll. Die Droge habe auch direkte Auswirkungen auf Kriegshandlungen. Kämpfer nehmen Tramadol, um sich aufzuputschen und die körperliche Belastbarkeit zu steigern.

Der Verkaufswert der Schmuggelware wird auf etwas 75 Millionen Euro geschätzt, eine Pille kostet auf dem Schwarzmarkt in Nordafrika umgerechnet 2 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:
Das ist Tramadol
Was ist Diazepam?
Das ist MDAI
Das ist LSD
Das ist Amphetamin/Speed/Pepp
Das ist Pentylon
Meldung des Tages: Saudischer Prinz schmuggelt zwei Tonnen Speed
Belgische Polizei fischt 1,25 Tonnen Kokain aus der Nordsee
Gigantischer Drogenfund in Berlin