audience-868074_1280


Eine Bewegung, die von der PRS Foundation finanziert wurde, hat erreicht, dass 40 internationale Festivals und Konferenzen auf der ganzen Welt sich dazu bereit erklärten, auf ihren Events ein 50/50 Geschlechterverhältnis einzuführen.

Diese Erklärung ist bekannt als „Internationale Keychange Initiative der PRS Foundation“ und wird vom Creative Europe Programm der EU unterstützt. Man will damit ähnlich denkende Eventmanager zusammenbringen, in der Hoffung den Einfluss von Frauen auf die Zukunft der Musikindustrie zu stärken.

Vanessa Reed, Geschäftsführerin der PRS Foundation, sagte:

„Wir unterstützen diverse Talente in jedem Programm, das wir bei der PRS Foundation durchführen. Im Jahr 2017 kamen 40 Prozent unserer Beitragsempfänger aus einer ethnischen Minderheit und 53 Prozent waren weibliche Künstler. Unser Fokus auf die Geschlechtergleichheit reiht sich in diesem Jahr mit der Jahrhundertfeier des Wahlrechts für Frauen im Vereinigten Königreich ein.“

Hier ist die komplette Liste der teilnehmenden Festivals:

53 Degrees North (England), Aldeburgh Festival (England), Blissfields (England), Bluedot (England), Borealis (Norwegen), BreakOut West (Kanada), By:Larm (Norwegen), Canadian Music Week (Kanada), Cheltenham Jazz Festival (England), Cheltenham Music Festival (England), Eurosonic Noorderslag (Netherlands), FOCUS Wales (Wales), Granada Experience (Spanien), Hard Working Class Heroes (Irland), Huddersfield Contemporary Music Festival (England), A2IM Indie Week (USA), BBC Music Introducing Stages (UK), Katowice JazzArt Festival (Polen), Kendal Calling (England), Liverpool International Music Festival (England), Liverpool Sound City (England), Manchester Jazz Festival (England), Midem (Frankreich), Norwich Sound and Vision (England), North By North East (Kanada), NYC Winter Jazzfest (USA), Off The Record (England), Oslo World (Norwegen), Pop-Kultur (Deutschland), BBC Proms (England), Roundhouse Rising (England), Spitalfields Music (England), Sŵn (Wales), Trondheim Calling (Norwegen), Waves Vienna (Österreich), Westway LAB (Portugal), Wide Days (Schottland), Gilles Peterson’s Worldwide Festival (Frankreich)

Das könnte dich auch interessieren:
10 Vorurteile mit denen Raver zu kämpfen haben
fabric-Fotografin beschwert sich über Frauenverachtung in der Szene
Das erste Musikfestival nur für Frauen
Sonnemondsterne – mehr als nur ein Festival