vegetation-2198917_640


Pflanzentransporte sind an sich nichts ungewöhnliches. Aber in diesem Fall ist das schon etwas Besonderes. Nahe der tschechischen Grenze auf der A 17 hat die Polizei ein Auto mit 450 Hanfpflanzen angehalten. Die Beamten teilten mit, dass ihnen vergangenen Dienstag gegen 19:30 bei Breitenau ein Auto aufgefallen sei. Die Insassen waren unterwegs Richtung Dresden.

Bei der Kontrolle entdeckten die Polizisten in dem Fahrzeug mehrere Kartons, in denen sich 10 bis 15 Zentimeter hohe Cannabispflanzen befanden.

Die zwei deutschen Tatverdächtigen im Alter von 28 und 38 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Das Zollfahndungsamt Dresden ermittelt nun. Was hatten die Beiden denn bitte vor?

Das könnte dich auch interessieren:
Dealer verkauft Brokkoli als Marihuana
Mann erstickt an Tütchen Marihuana auf Festival
Uruguay startet Marihuana-Verkauf in Apotheken
Mit Drogen für 200.000 EUR zur Hochzeit