Foto: Zoll FFM 67 Kilogramm Amphetamin sichergestellt - vier Personen in U-Haft Frankfurt

67 Kilogramm Amphetamin sichergestellt – Foto: Zoll Frankfurt


In Hessen ist der Polizei und dem Zoll ein großer Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Es wurden 67 Kilogramm Amphetamin im Wert von ca. 700.000 EUR, mehrere Waffen und Munition sichergestellt.

Das Landeskriminalamt und das Zollfahndungsamt teilten mit, das es sich um einen Kurier aus den Niederlanden und drei Hintermännern aus Südhessen handelte. Die Männer, die sich nun in Untersuchungshaft befinden, waren allesamt vorbestraft, ein 47-Jähriger sogar in rund 60 Fällen.

Am Mittwoch wurde der Wagen des Niederländers auf der Autobahn A3 in Höhe der Raststätte Bad Camberg im Rahmen einer Routinekontrolle angehalten. Die Drogen, die zu einem Bauernhof bei Groß-Gerau gebracht werden sollten, wurden von Fahndern aus Gießen entdeckt. Zwei Personen, die das Rauschgift abholen wollten, wurden dabei festgenommen.

Diese führten die Beamten dann auf die Spur des mutmaßlichen Auftraggebers des Handels. Bei dem 32-Jährigen aus Büttelborn wurde bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung zwei Pistolen, eine Luftdruckpistole, mehrere Hieb- und Stichwaffen und zwei Handgranaten-Atrappen gefunden. Gegen den Waffensammler wurde schon seit 2014 wegen des Verdachts auf Drogenhandel ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren:
Fast drei Tonnen Methamphetamin im Drogenlabor sichergestellt
Osnabrücker Polizei findet große Menge Amphetamin
Schlechte Zeiten für Siegburger Speed-Dealer
Umfangreiche Menge an Partydrogen sichergestellt – observiertes Trio festgenommen