Bijlmerbajes ADE Amsterdam


Eigentlich sollte es eines der Highlights des Amsterdam Dance Events werden. Ein Rave im ehemaligen Bijlmerbajes-Gefängnis mit Künstlern wie Nina Kraviz, Seth Troxler Speedy J, Rødhåd und Honey Dijon. Nun allerdings die traurige Nachricht: Das dreitägige Programm wurde abgesagt.

Grund für die Absage sind Probleme mit dem Lizenzvertrag der Location. In einem Kommentar der Freitags-Veranstaltung auf Facebook schreibt der niederländische Veranstalter Audio Obscura: “Aufgrund neu entdeckter Probleme während des Lizenzantragsverfahrens, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, können wir und die lokalen Behörden die Sicherheit im Gefängnis Bijlmerbajes nicht mehr gewährleisten und sind gezwungen, die äußerst schwierige Entscheidung zu treffen, die Veranstaltungen des Bijlmer-Gefängnisses während des Amsterdam Dance Events abzusagen. ”

Somit fällt wohl das grandiose Line-Up vom 18. bis zum 20. Oktober flach und wird wohl den ein oder anderen Techno-Fan enttäuscht zurück lassen. Der Donnerstag sollte ursprünglich mit Seth Troxler und Honey Dijon starten, für den zweiten Tag waren Speedy J, Rødhåd, Jon Hester und Clouds geplant. Und auch Techno-Legende Nina Kraviz war gemeinsam mit ihrem Kollektiv eingeladen um den Samstag des ADEs zu feiern.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neues aus Amsterdam: ADE Green – Ohne Plastikmüll in die Festivalsaison
ADE: Programm komplett – auch Jean-Michel Jarre ist dabei
ADE: Die FAZE Party-Empfehlungen
ADE: Feiern im Knast – mit Audio Obscura