Yetti Meissner

Am vorletzten Samstag im Juli, dem 23.07., findet im Nordosten des Kreises Lippe die dritte Ausgabe des AERO 371 Festivals statt. Entstanden ist das Event vor einigen Jahren aus dem Kollektiv einiger junger Festivalbesucher, darunter Thomas Thöne und Aljoscha Debus. „Uns ist mit der Zeit bewusst geworden, dass die elektronische Musikkultur bei uns auf dem Land vernachlässigt wurde. Somit haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, dem entgegenzuwirken, und das AERO 371 Open Air Festival ins Leben gerufen. Wir wollen den Gästen ein Gefühl von Freiheit geben und ihnen die Möglichkeit bieten, nach stressigen Arbeitstagen durchzuatmen, die Musik zu genießen und den Alltag zu vergessen. Was auf den ersten Blick etwas abgedroschen klingen mag, zeichnet sich hier in der Gegend für viele Leute als wahres Highlight ab, für das sie sonst mehrere hundert Kilometer fahren müssten. Die Festival-Location am Aussichtsturm Hohe Asch ist einer der höchstgelegenen Orte des Extertals – die Hohe Asch misst 371 Meter, daher auch der Name.“


Gestartet ist das AERO 371 im Jahr 2014 mit 400 Besuchern, bereits bei der Folge-Veranstaltung im nächsten Jahr waren doppelt so viele vor Ort. Künstlerisch angeführt wird die Edition 2016 von Supdub-Chef Alfred Heinrichs. Erst kürzlich veröentlichte der Berliner Akteur über die Label-Freedownload-Plattform supfree die „Final Voice“-EP mit Dejvid Kavazovic. „Außerdem freuen wir uns sehr, dass uns auch Yetti Meißner aus dem Sisyphos besuchen kommt. Das weitere Line-up setzt sich aus Deutsche & Musoé, Kimmy Msto, KE:NT, Jotho. & Monaco, Jayson & Malcom und vielen weiteren zusammen. Somit bewegen wir uns in Sachen Genres zwischen Tech-House und Techno. Das Event von 2014 reflektiert, konnten wir AERO 371 2015 in einigen Punkten verbessern und bekamen durchweg positive Resonanz vom Publikum. Die gewonnenen Erfahrungswerte zeigen uns, dass die Leute Spaß haben, bei uns zu feiern. Mit der Erfahrung steigert sich auch die Professionalität in Planung und Organisation. Wir entwickeln neue Konzepte, um uns von der Masse abzuheben, und bleiben dennoch familiär.“ Umgeben von einer idyllischen Landschaft und einem angrenzenden Wald auf einer großen Wiese bringt das AERO 371 die Subkultur in die ländliche Region des Regierungsbezirks Detmold.

Tickets sind für 12 EUR im VVK zzgl. Gebühren oder für 16 EUR an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen findet ihr im Facebook-Event oder unter facebook.com/aero371festival.

Gewinnspiel: Wir präsentieren das Festival und verlosen 2 x 2 Tickets. Schickt dazu eine E-Mail mit dem Betreff „AERO 371“ an win@fazemag.de und mit etwas Glück seid ihr ende Juli mit dabei in Extertal. Der Einsendeschluss ist der 14. Juli. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen