Alex Christensen
Credits: Marcel Brell


Alex Christensen und The Berlin Orchestra haben die erste Single aus ihrem gemeinsamen Album “Classical 80s Dance” veröffentlicht – “Smalltown Boy”.

“Smalltown Boy”? Richtig, der Hit stammt ursprünglich aus dem Jahre 1984 und von der englischen Synthpop-Band Bronski. Ihr Debütsong formulierte damals – fünf Jahre vor dem Fall der Berliner Mauer – eine Freiheitsaussage, auf die die Welt förmlich wartete: “Liebe wen auch immer du lieben willst!” Es folgten zahlreiche Nummer-Eins-Platzierungen in den europäischen Charts, darunter Top Drei in Deutschland und England sowie Platz Eins in den US-Dance-Charts. Nicht außer Acht zu lassen ist zudem, dass auch die Techno-Bewegung von der “Smalltown Boy”-Botschaft profitierte und sie schließlich zu “Love, Peace & Happiness” umformulierte.

Nun haben Alex Christensen und das Berlin Orchestra den Klassiker entstaubt und zu neuem Leben erweckt. Mit ins Boot holten sie darüber hinaus Boyzone-Star Ronan Keating, der der “Smalltown Boy”-Neuauflage seine Stimme verleiht. Hört mal rein in die Single. Das gesamte Album “Classical 80s Dance” erscheint dann am 3. September und ist der Nachfolger von “Classical 90s Dance”, das im Oktober 2017 releast und prompt vergoldet wurde.

Hier könnt ihr die Single streamen. Das Album könnt ihr hier vorbestellen.

Das könnte dich auch interessieren:
Erol Alkan und Giorgio Moroder als Produzenten – neues Album von der 80er-Kultband Duran Duran
Alphaville – Flashback in die 80er