Alles, was Sie über verschiedene Casino-Lizenzen wissen müssen


Afterhour, nix los mehr und Lust auf was Neues? Also möchtet ihr euch im Glücksspiel versuchen und in einem Online-Casino anmelden? Aufpassen, wählt das Casino mit Bedacht aus, denn nicht alle sind sicher und nicht alle unterliegen den gleichen Regularien. Die den Casino-Betreibern auferlegten Regeln dienen dem Spielerschutz, sie unterbinden kriminelle Delikte, wie Terrorfinanzierung und Geldwäsche. Außerdem bieten sie Schutz vor Spielsucht, schützen Ihre Privatsphäre und überwachen die Fairness in Casinos. 

Hier lest ihr mehr über die verschiedenen Lizenzen und die ausstellenden Behörden:

 

Deutschland

Das Monopol auf das Glücksspiel liegt beim deutschen Staat. Im föderalen System ist es jedoch Ländersache, Konzessionen zu vergeben. Alle Bundesländer haben sich dem Glücksspielstaatsvertrag vom 01. Juli 2021 verschrieben, welcher darauf ausgelegt ist, den Spieler vor Sucht und finanziellem Ruin zu schützen. Entsprechend hoch sind die Auflagen, welche Casinos erfüllen müssen, um eine deutsche Lizenz zu erhalten. Für virtuelle Slotspiele und Online-Poker bedarf es einer gesonderten Lizenz.

Malta

Die Konzession der Malta Gaming Authority gilt als eine der beliebtesten. Die MGA vergibt seit 2001 Lizenzen für Online-Glücksspiele. Günstig für Anbieter sind dabei die juristischen Voraussetzungen und die niedrige Besteuerung. Die MGA verlangt die Umsetzung von Richtlinien, die auf Fairness und Sicherheit abzielen. Die MGA überwacht die Lizenznehmer und achtet auf deren Zahlungsfähigkeit. Lediglich am Schutz der Spieler beteiligt sich die Staatsbehörde eher selten.

Gibraltar Regulatory Authority

Seit 2005 vergibt die Behörde des britischen Überseegebiets Konzessionen zu günstigen steuerlichen und juristischen Bedingungen. Die einzuhaltenden Regularien beinhalten die Sicherung der Liquidität zur Ausschüttung von Gewinnen, den Schutz der Privatsphäre von Spielern und einen effektiven Datenschutz. Die Behörde kontrolliert die technische Funktionsfähigkeit aller Spiele und unterstützt bei Problemen und Beschwerden.

Zypern

Auch Zypern möchte den eigenen Glücksspielmarkt liberalisieren. Seit 2015 gibt es Glücksspiellizenzen, wodurch sich Zypern einen wirtschaftlichen Aufschwung erhofft. Noch ist die Entwicklung nicht vollends abgeschlossen, daher gibt es vergleichsweise wenige Casinos mit einer zypriotischen Lizenz.

Inseln: Alderney und Isle of Man

Besonders in kleinen Staaten und Inseln boomt das Geschäft mit Glücksspiellizenzen. Beide Inseln verlangen für die Lizenzierung hohe Standards von den Casinos, besonders beim Spielerschutz. Die Auszahlungsquote der Spiele (RTP) wird permanent überprüft, die Casinos sind zur Zeitanzeige auf der eigenen Webseite verpflichtet und Spieler müssen sich freiwillig ausschließen dürfen. Da sich nicht viele Casinos diesen Regularien beugen wollen, gibt es nur wenige durch Alderney oder Isle of Man lizenzierte Casinos.

Amerika, Asien, Ozeanien, Karibik

Auch im Rest der Welt werden Konzessionen ausgegeben. Der interessierte Spieler sollte sich im Vorab über deren Sicherheit informieren. Einige sind lediglich darauf aus, Geld zu verdienen, die anderen legen großen Wert auf den Schutz ihrer Kunden.