15 Jahre Amon Tobin. 15 Jahre elektronische Musik auf höchstem Niveau, Kollaborationen mit Philip Glass und Ryuichi Sakamoto, Arbeiten auf dem Sektor der Film- und Videospielmusik und nun für Ninja Tune Anlass für die wohl ambitionierteste Retrospektive der Labelgeschichte – ein limitiertes, massiv-mechanisches Boxset mit sechs 10“es, sieben CDs und zwei DVDs, vollgepackt mit weitgehend unveröffentlichter Musik aus der Feder von Amon Tobin. Ein wahres Fest für Fans und Sammler, dem die vorliegende Promo-CD  mit insgesamt 14 Tracks aus dem Gesamtpaket aller Wahrscheinlichkeit nach nicht einmal im Ansatz gerecht werden kann, trotzdem jedoch die ganze Großartigkeit des Projektes zwischen TripHop und Drill’n’Bass zumindest erahnen lässt. Anspieltipps: „Lost And Found (Colin Stetson’s The Thief Redux)“ / Ryuichi Sakamoto „Grief (Amon Tobin Remix)“ / „Bloodstone (Royal Albert Hall Live)“ 9 Points baze.djunkiii