Mit „Quarantine“ bringt Ante Perry einen neuen Track heraus und verarbeitet darin die aktuelle Coronasituation. Der Deep-House-Track lebt vom Spannungsverhältnis zwischen Melancholie und Hoffnung – beides ist in ihm spürbar. Dies wird unter anderem durch die Aneinanderreihung von sich abwechselnden Dur- und Mollharmonien erreicht. Die gesummten Vocals, aber auch der Violinsound, der von Katermukke-Artist Paji stammt, bringen eine wunderbare Dynamik in den Track. „Quarantine“ gibt es auch in einer Sunshine Live-Version. Hier wurden Alltagsgeräusche von Hörern des Radiosenders, wie z.B. ein Wasserkocher oder ein Nasenputzen, aufgenommen und von Ante Perry gesampelt und rhythmisch in das Stück eingebunden. 9/10 B. Laudien