parasoloeart_100114


Meine Straße, mein Zuhause, mein Techno-Block. Was jetzt vom textlichen Zitat eher unpassend zu wirken scheint, passt sehr gut zu dem in NYC lebenden Produzenten Anthony Parasole, der von sich behauptet, stark von HipHop à la RZA beeinflusst zu sein. Genau wie im Oldschool-HipHop, bei dem ein starkes Sample extrahiert und geloopt wird, arbeitet auch der Betreiber des Labels The Corner auf dem neuesten Ostgut Ton-Release. Bei „My Block“ ist es ein perkussives Gewitter, das fast schon Armani’esk, sich wiederholend durch den Track gezogen wird und keinen Stein auf dem anderen lässt. Peaktime. „Bizarre“ erinnert an Horrorfilmsounds, die jedoch eher bei Carpenter denn bei The Goblin beheimatet sind. „Typhoon“ als Abschluss der Drei-Track-EP, ist wieder für den Floor konzipiert und entfaltet schnell seinen hypnotischen Charakter. Gewohnt gute Qualität. 9/10, tseb.