Antony Rother ist bereits seit einigen Dekaden im Musik-Business unterwegs und erweckte dabei Labels wie psi49net, Stahl Industries, Datapunk und Telekraft Recordings zum Leben.

Nun gründete der gebürtige Frankfurter und Wahl-Offenbacher das Imprint Ghost Archive, welches mit einer gleichnamigen EP daher kommt. Die vier von Rother produzierten Tracks lassen sich zweifelsohne einem direkten und treibenden Techno-Sound zuordnen, nachdem seine vorherigen Releases auf psi49net noch eher Richtung Elektro tendierten. Viele seiner bisherigen Produktionen komponierte er ausschließlich für seine DJ-Sets, ohne zusätzliche Verwendung. Um auch diese Tracks mit der Welt zu teilen, war es letztlich notwendig, ein weiteres Label zu gründen, das sich auf den Techno fokussiert.

Die Gründung des Labels zeugt von einem anstrengenden, aber auch äußerst produktiven Jahr 2019. Rother war unter anderem mit Tracks auf DVS1s Mistress Recordings und auf Radio Slaves Album Stranger In The Night vertreten. Zudem veröffentlichte er zwei eigene EPs auf dem eingangs erwähnten psi49net-Label.

Ghost Archive 001 erscheint am 19. November als 12Inch und digital.

Tracklist:
1. Black Rotation
2. More Fun
3. 2001 Nights
4. Zeus

Das könnte dich auch interessieren:
Timmo – Bulgariens Finest
Studioportrait: Anthony Rother – Wizzard Of Of
Anthony Rother – Verbalizer (nxtdata)