160615_Animal_Trainer_HR_0095

Arosa Electronica 2017 – Animal Trainer im Interview


Unter dem Motto „Join The Family“ findet inmitten einer malerischen Alpenkulisse eine neue Ausgabe des Arosa Electronica Festivals statt. In den vergangenen Monaten berichteten wir bereits über das Event, das in unserem Poll in der Kategorie „Best Event“ den zwölften Platz belegte. Bei Tag und auch bei Nacht wird auf 1800 Metern Höhe gefeiert – und das bis in die Morgenstunden. Am Festival-Wochenende wird in diesem Jahr erstmals auf vier Outdoor-Floors gefeiert. Wer zwischen den Partys dem Wintersport nachgehen möchte, wird mit über 225 Pistenkilometern bedient sein. Die Gaudi im Kanton Graubünden findet 2017 das vierte Mal statt. Mit seinem steigenden Erfolg und der wachsenden Größe verliert das Festival dennoch nicht seinen wesentlichen, nämlich den familiären, Charakter.

Seit Anbeginn dabei und definitiv ein wichtiger Teil der „Family“ ist das Duo Animal Trainer. Adrian Flavor und Samy Jackson, die beide aus Zürich stammen, waren in diesem Jahr auch am musikalischen Konzept des Festivals beteiligt und gestalteten das Programm zusammen mit SOAME. „In erster Linie wollten wir Künstler um uns haben, mit denen uns eine Geschichte verbindet und die wir schon lange kennen. Arosa Electronica ist ein kleines, familiäres Festival an einem der schönsten Plätze der Schweiz. Da wir viele unserer Gäste auch persönlich kennen, wollten wir das auch mit dem Booking so fortführen. Es soll wirklich für alle Beteiligten auch Urlaub sein. So kam es dann dazu, dass wir Anja Schneider, Mathias Kaden, Oliver Koletzki, Adana Twins, Re.You, Einmusik, Giorgia Angiuli und Ruede Hagelstein – nur um mal ein paar zu nennen – gebeten haben, mit uns in den Urlaub zu fahren.

Im Fokus standen auch dieses Jahr wieder unsere Schweizer Künstler. Es ist unglaublich, wie von Jahr zu Jahr das Level in der Schweiz steigt. Jimi Jules zum Beispiel hat in unseren Augen das Album des Jahres 2016 geschrieben. Dieses Jahr dürfen wir uns auch auf ein DJ-Set von Kalabrese, einem absoluten Ausnahmemusiker aus Zürich, freuen. Natürlich fehlen mittlerweile gestandene Produzenten wie Dario D’attis, Sabb, Kellerkind, Fat Sushi und Le Roi auch nicht in unserem Line-up. Wenn wir an richtig gute DJs aus der Schweiz denken, kommen wir an Gianni Callipari, Don Ramon, Nici Faerber und Reto Ardour nicht vorbei und Nachwuchskünstler in Sachen Produktion wie Definition oder Sous Sol dürfen auch nicht fehlen.“ Erstmals wurde also die Anzahl größerer Kaliber erhöht. Eine natürliche Entwicklung, finden Animal Trainer: „SOAME, der Gründer des Festivals und unser Partner, hatte von Anfang an die Philosophie im Kopf, nicht mit zu großen Acts zu starten. Da es eine familiäre Geschichte werden sollte, wollte er es organisch wachsen lassen und nicht mit großen Namen um sich schmeißen. Das hat sich bis heute ausgezahlt.“ Das Besondere am Festival ist in ihren Augen nicht nur die familiäre Atmosphäre, sondern vor allem auch der Schauplatz an sich. „Du hast jede Menge kreative Köpfe in diesem Dorf, auch in der Gastronomie. Es wird mit viel Liebe zum Detail gearbeitet und man fühlt sich wirklich überall willkommen. Schon vor dem Arosa Electronica hatten wir immer mal wieder in dem Ort gespielt. Der Kitchen Club in Arosa war legendär und bekannt für wilde Partys. Heute finden in Arosa auch andere tolle Events statt wie die ,Gay Ski Week’. Arosa ist sehr offen und wenn man sich so benimmt, wie man aufgenommen wird, hat man die beste Zeit seines Lebens.“

Zu guter Letzt verrät uns das Duo noch seine persönlichen Insider-Tipps, um die Festival-Woche noch unvergesslicher zu gestalten. „Am besten viel vorschlafen, bei schönem Wetter auf jeden Fall auch mal eine Tagesparty mitnehmen. Gäste, die eine ganze Woche bleiben, können auch mal einen Tag im Spa einlegen, um den ganzen Rave-Siff wieder auszuschwitzen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, um sich ein paar schöne Tage da zu machen. Ansonsten: go with the flow – alles kann, aber nichts muss. Wie im gemischten Swingerclub halt.“ Aktuell arbeiten Animal Trainer an ihrem nächsten Album und machen auf ihrer Tour im März unter anderem Station in Dubai, Bangkok, New York, Barcelona und Berlin.

 

Arosa Electronica // 12.–19.03.2017 // Arosa, Schweiz
Line-up: Adana Twins, Oliver Koletzki,Animal Trainer, Anja Schneider, Einmusik, Animal Trainer, Jimi Jules, DJ Le Roi, Dario D’Attis, Karotte, Mathias Kaden, Re.You, Marcus Meinhardt, Sabb, Boy Next Door, Björn Störig, Smash TV, Ray Okpara, Ezikiel, Fat Sushi, Kellerkind, Gianni Callipari, Kalabrese, Reto Ardour, Ruede Hagelstein, Britta Arnold, Unders, David Keno, Jem Haynes, Manuel Moreno, Definition, Don Ramon, Nici Faerber, Pablo Einzig, Giorgia Angiuli, Kollektiv KlangGut, Andlee, Dennis Beutler, Patrischa, Sous Sol, Biru, Anthik, Trinidad, Bonny & Clyde, Manon, Vanita, Ronald Grauer, Raphaello, Pr3snt, Smalltown Collective, Solok, Salazar & Salimba, Visionkids, Bassbüro, Tschan, Janick Wolf, 1Fachregler, Päge, Soame

Das könnte euch auch interessieren:
Festivalkalender 2017
Monticule Festival 2017 – feiern wie Gott in Frankreich
FAZEmag DJ-Set #53: Animal Trainer – exklusiv bei iTunes 

www.arosaelectronica.com