Bildschirmfoto 2018-10-01 um 13.46.21


Seit 2015 gibt es das aus den USA stammende Festival Lollapalooza auch in Berlin, dessen vierte Ausgabe am 8. und 9. September in unserer Hauptstadt gefeiert wurde.

In diesem Jahr zogen die Veranstalter in die architektonisch beeindruckenden Sportanlagen Olympiastadion und Olympiapark, die auch unter Denkmalschutz stehen. Acts wie Genesis, Pink Floyd, Tina Turner haben hier schon gespielt. Neben der Musik bot das Festival auch ein umfangreiches Kunstprogramm an. Nach dem Motto des Künstleraustauschprogramms von Urban Nation: „We paint the music you love to hear“, haben ausgewählte Künstler die Lyrics der Musiker in wahre Kunstwerke verwandelt. Dabei spielte enge Zusammenarbeit der Bands und Kunstschaffenden eine wichtige Rolle. Auf dem Open-Air-Areal haben es Acts wie Casper, The Weeknd, Oliver Koletzki, Kraftwerk oder David Guetta ordentlich krachen lassen. Insgesamt 70.000 Besucher haben sich das Spektakel nicht durch die Lappen gehen lassen und bei strahlendem Sonnenschein und ein große Party gefeiert.

Bildschirmfoto 2018-10-01 um 13.46.36
Auch in diesem Jahr war Absolut Vodka wieder auf dem Lollapalooza in Berlin vertreten. Bereits zum dritten Mal durfte das Team von Absolut mit seiner eigenen Stage den feiernden Gästen ordentlich einschenken. Dieses Mal hat man sich was ganz Besonderes ausgedacht und das kreative Design des Festivalauftritts auf die Absolut-Flasche gebracht. Erstmals gibt es eine Absolut-Festivaledition „Absolut Lolla“, die im Handel in Berlin und Umgebung verfügbar ist. Absolutes Highlight ist der für das Festival eigens kreierte Drink am Absolut-Stand, den der ein oder andere Feiernde mit Sicherheit nicht vergessen hat.

Bildschirmfoto 2018-10-01 um 13.47.08

Bildschirmfoto 2018-10-01 um 13.46.53