dictyonema_sericeum-600x450

Neue psychedelische Pflanze entdeckt – Bild: the DMT-Nexus


In Ecuador wurde eine neue psychedelische Pflanze entdeckt. Genau genommen ist es eine Flechte. “Als Flechte bezeichnet man eine symbiotische Lebensgemeinschaft zwischen einem Pilz und einem oder mehreren Photosynthese betreibenden Partnern.” Die entdeckte Flechte in Ecuador enthält sowohl Tryptamin als auch Psilocybin. Bislang glaubte man, diese halluzinogene Verbindung nur in Magic Mushrooms vor zu finden.
Flechten sind für Biologen wegen ihrer symbiotischen Beziehung zwischen Algen und Pilzen von besonderem Interesse. Der Pilz schafft das Netzwerk, das die Algen trägt, hydratisiert und schützt, was wiederum den Zucker erzeugt, der notwendig ist, um ihn durch Photosynthese zu füttern. Während sie beide pflanzenähnliche Eigenschaften aufweisen, sind sie streng genommen keine Pflanzen, sie sind zusammengesetzte Organismen. Das macht diese psychedelische Flechte noch faszinierender.

Wissenschaftler haben seit einiger Zeit über diese besondere Flechte spekuliert. Strenge Tests sind noch erforderlich, bevor die Forscher alles, was sie vermuten, als Tatsache behaupten können. Trotz der Berichte von einem lokalen Stamm über seine halluzinogenen Qualitäten konnten die Forscher die Flechte nicht positiv bestätigen, und dass obwohl Psilocybin als psychedelische Verbindung bekannt ist.

Ist diese Art von Flechten entdeckt worden?

1981 machten die Enthobotaniker Jim Yost und Wade Davis in den Regenwäldern von Ecuador eine Feldarbeit, als ein lokaler Stamm, die Waorani, sie an die Flechte führte. Yost hatte schon früher von der Existenz der halluzinogenen Pflanze gehört, aber sie war so selten, dass er niemals glaubte, dass er sie tatsächlich sehen würde.
Unter den meisten Amazonas-Stämmen gilt die halluzinogene Intoxikation als eine kollektive Reise in das Unterbewusstsein und ist ein gesellschaftliches Ereignis.
Die Waorani betrachten jedoch die Verwendung von Halluzinogenen als aggressiven antisozialen Akt. Zum Beispiel: wenn ein Schamane einen Fluch projizieren will, nimmt er die Droge allein oder begleitet nur von seiner Frau nachts in der Geheimhaltung des Waldes oder in einem isolierten Haus. Die Seltenheit und die Bedeutung der Flechten für den Stamm ermutigten die beiden Botaniker, ihre Suche zu intensivieren – mit Erfolg.

Was haben die Forschungen gebracht?

Drei Jahrzehnte später wurde die DNA der Flechten endlich analysiert, was beweist, dass es tatsächlich eine neue Art war. Im Jahr 2014 studierte ein Team von Forschern unter der Leitung von Michaela Schmull die Flechte. Heute ist die Flechte bekannt als Dictyonema huaorani. Schmull verwendete eine Technik namens Flüssigchromatographie-Massenspektrometrie (LC-MS), um zu bestimmen, welche chemischen Verbindungen in ihren Geweben vorhanden waren. Die Tests waren positiv auf Psilocybin, Tryptamin, 5-MeO-DMT, 5-MeOP (5-Methoxytryptamin), 5-MEO-NMT und 5-MT.

Diese Zusammensetzung der Chemikalien macht diese Flechte zu einem sehr interessanten und einzigartigen Exemplar. Es ist die einzige bekannte Art, die mit dieser spezifischen Gruppierung von Substanzen existiert. Jedoch konnten Analysen bisher keine schlüssigen Ergebnisse zu den halluzinogen Substanzen bestimmen.
Die Forscher sagen: “Vielleicht in der Zukunft, wenn mehr Ressourcen für die Forschung und die Finanzierung solcher psychedelischen Substanzen zugeteilt werden, werden wir in der Lage sein, mehr über ihre potenziellen gesundheitlichen Vorteile zu erfahren. Immer mehr Forschung zeigt die heilenden Eigenschaften von psychedelischen Substanzen wie Marihuana, Psilocybin, MDMA, Ayahuasca und LSD. Weil diese Substanzen in der Regel als Klasse 1 geplanten Medikamente (ohne therapeutischen Wert) sind, ist es schwierig sie richtig zu studieren. Obwohl sie vielversprechende Ergebnisse für die Behandlung von Krebs, Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Sucht, Angst und vieles mehr liefern könnten.”

Quelle: Acidmath

Das könnte dich auch interessieren:
Der Gebrauch von Psychedelika kann das Suizid-Risiko verringern
Psychedelika verändern die Sichtweise auf die Welt für immer
Magic Mushrooms sollen bald erlaubt werden
was passiert wenn 400 Menschen über 5 Jahre LSD unter Beobachtung nehmen
7 Mythen über psychedelische Drogen