Autor: dr.nacht

Gilles Peterson’s Havana Cultura Band – Havana Cultura Remixes (Poets Club Rec.)

Aus der „Gilles Peterson presents Havana Cultura“-Compilation wurden zwei Song in einem Remix-Wettbewerb ausgeschrieben und hier gibt es nun die Ergebnisse. Den Start machen SoulBrigada, die den Track „Arroz Con Pollo“ auf eine beschwingte SoulDubHouse-Journey nehmen. Song Nummer Zwei – „La Revolucion Del Cuerpo“ – wird von Yana Heinstein bearbeitet und stolziert charmant technoid-pumpend durch das Rohrzuckergehölz. Und als Krönung komplettiert Rainer Trüby das Geschehen mit seinem Afrochant-Edit von „Afrodisia“. Latin, House und Afro in Topform....

Read More

Joash – Compost Disco #05 (Compost Records)

Die fünfte Ausgabe der Compost Disco-Reihe steht ganz im Zeichen des Remixes. Drei Tracks von Joash, die hier sehr unterschiedlich, aber allesamt äußerst discoid bearbeitet werden. Los geht es mit „Mission“ in der Version von Chocolate Garage Productions, die uns in tiefe Funk- und Boogie-Mienen mit glitzernd-souligen Rap-Einlage führen. Weiter geht es mit Sportloto und seinem „Bleed“-Remix. Lässig, balearisch, in den Sonnenuntergang. Schließlich ist es kein geringerer als Woolfy, bekannt durch seine Releases auf Permanent Vacation und DFA, der hier voller Tiefenentspannung „Don’t Fear It, Fight It“ präsentiert und den kosmischen Discohimmel öffnet. 5 points...

Read More

Lawrence – Kurama (Pampa Records)

Payback-Tag für Lawrence: Er beehrt Kollege Koze auf dessen Label Pampa mit einer 12Inch, nachdem dieser mit einem Remix für Efdemin auf Lawrence’ Label DIAL durchstartete. „Kurama“ heißt ein Berg in Kyoto und auch der Titeltrack, der nicht nur den Lawrence-typischen melancholischen Minimal-Sound drauf hat, sondern darüber hinaus auch mit kleinen pampaesken Ausdünstungen für für Liebe, Frieden und Wohlgenuss auf der Tanzfläche sorgt. Auf der B-Seite gibt es „Oolong High“. Nicht als Drink, sondern als sehr geschmeidigen Zen-Trip, der ebenfalls nur Gutes im Sinn hat, uns hypnotisiert und ins seelische Gleichgewicht zaubern kann. 9 points...

Read More

Kölsch – Speicher 70 (Kompakt)

Rule Riley Kölsch ist wieder da. Prost. Im Gepäck hat er die 70. Ausgabe der Kompaktschen Speicher-Serie und damit zwei gnadenlose Bretter. „Opa“ heißt die A-Seite, die sich aber fernab von Arthrose und Rollator bewegt und sich hier beißend kratzend zwischen Discodschungel und Detroit-Techno durchschlängelt. Auf der B-Seite finden wir „Der Alte“, der in diesem Fall vor allem mit feiner Schmachtmelodie, getragen von Streichern und Piano, Schaffelschüben, und ordentlichem Marschtempo überzeugen kann. Großes Kino, ein Hoch auf die 70! 10/10...

Read More

Aérea Negrot – It’s Lover, Love Remixes (BPitch Control)

Die Auskopplung zum aktuellen Album präsentiert drei Remixe. Den Anfang macht Ricardo Villalobos, der den Song „Miss You“ gewohnt verspult reduziert in den lang anhaltenden Wahnsinn treibt. Weite geht es mit Philip Bader, der sich den Titeltrack zur Brust nimmt und diesen ganz verspielt auf und ab über den bunten House-Flur treibt. Das Finale der 12Inch kommt von Kiki, der ebenfalls in House-Gewässern fischt, Aéreas Stimme in Fragmenten vor sich hertreibt und ordentlich abloopt. In der  digitalen Version der EP sind neben dem Original und einer weiteren Kiki-Version noch Dance Disorder und Fata Kiefer am Start....

Read More