Autor: FAZE Redaktion

Gary Beck (Saved) – DJ-Charts Februar 2012

01. Nic Fanciulli, Gary Beck – Hear Me Out (Saved) 02. Mark Broom – Eye Of The Tiger (Bek Audio) 03 Kink – Dame Mas feat. Milenita (Argumento Music Group) 04. Jay Tripwire – Sad & Beautiful World (Save You) 05. Alan Fitzpatrick – Gridlock / Gary Becks Locked Up Drums (Drumcode) 06. Norman Nodge – Convergence (Marcel Dettmann Records) 07. Rio Padice – Dirty Belvedere (Hudd Traxx) 08. Shifted – Junk (Mote Evolver) 09. Daniel Kasprowicz – Silence! / Gary Beck Remix (Mutekki) 10. Jerome Sydenham – Weather System...

Read More

Klaudia Gawlas (Abstract) – DJ-Charts Februar 2012

01. Eric Tarlouf – Higienopolis / Rodriguez Jr Remix (Harthouse) 02. Shane Silver – Design&Process (Harthouse) 03. Mendo – Inocencia (Cadenza) 04. Alberto Pasqual – Bailando / Psyc Remix (Analytic Trail) 05. Klaudia Gawlas – Szcz / Marco Bailey RMX (Abstract) 06. Jan Hejra – Trinity Ave (TK Records) 07. Matador – Mambo (Minus) 08. Maetrik – The Entinity (Truesoul) 09. Tim xavier – Speeding Around The Universe / Tony Rohr RMX (LTD-400) 10. Alejandro Trebor & Plankton – Sinkins (TK...

Read More

Gregor Wagner (Caballero) – DJ-Charts Februar 2012

01. Chez Damier – Can You Feel It / Steve Bug Re-Mix (Defected) 02. Migosy – Skyline / Simon Mattson Remix (Hi Rise) 03. James Mile – Ease The Pain (Kaluki Musik) 04. Blaze ft. Ultra Nate – A Wonderful Place / Sean McCabe Classic Mix (King Street) 05. DJ Le Roi ft. Roland Clark – I Get Deep / 2011 Edit (Get Physical Music) 06. Guti – Keep It / Satoshi Tomiie Remix (SAW) 07. Mister T – Everything Is Wah (Cold Busted) 08. Cubiq ft. De Souza – Say (Hidden Label) 09. Gregory Porter – 1960 What? / Opolopo Kick & Bass Rerub (Tokyo Dawn) 10. Dominic Dawson – Flashback / Kruse & Nuernberg Remix (Street...

Read More

Neu im Kino: Contraband

Es ist Remake-Time in Hollywood. Zum wiederholten Male wurde ein europäischer Film für das US-amerikanische Publikum aufbereitet. Das war bei „Nightwatch“ so, bei „Vanilla Sky“, bei „Codename Nina“ und gerade zuletzt erst bei „Verblendung“ von David Fincher. Eine neue Richtung konnte keiner der genannten Filme im Vergleich zum Original einschlagen. Auch das Remake von „Reykjavik-Rotterdam“, das hier und jetzt „Contraband“ heißt, ist unterhaltsam, aber keinesfalls besser als das Original. Baltasar Kormakur, der im norwegischen Film noch die Hauptrolle bekleidete, hat hier auf dem Regiestuhl Platz genommen und Mark Wahlberg die Hauptrolle überlassen. Für alle, die die Story nicht kennen, hier eine Kurzfassung: Mark Wahlberg verkörpert den Ex-Schmuggler Chris Farraday, der seine Verbrecherkarriere an den Nagel gehängt hat, um als Familienvater seinen Lebensunterhalt legal zu verdienen. Wie so oft, geht etwas schief mit dem neuen Lebensentwurf, und Farraday muss einen letzten Coup drehen, um dem Bruder seiner Frau (Kate Beckinsale) aus der Patsche zu helfen. Was dann folgt, ist ein typischer Heist-Entwurf im Stil der „Oceans …“-Filme mit Giovanni Ribisi als Bösewicht, vorhersehbarem Ausgang und viel Tempo. Schon okay. Start: 15.03.12 Genre: Thriller Regie: Baltasar Kormakur Darsteller: Mark Wahlberg, Kate Beckinsale, Ben Foster Verleih:...

Read More

Herva veröffentlicht sein Debütalbum auf Bosconi

Der gerade mal erst 19 Jahre alte italienische Producer Herva releast im April sein erstes Soloalbum „Meanwhile in Madland“ auf Bosconi Records. Am Tage geht der italienische Jungspund Herve Atsè Corti fleißig seinem Ingenieursstudium nach, während er bei Nacht seine elektronischen Beats aufdreht. Ein bunter Stilmix aus Soul, House, Disco, Techno und UK Garage erwartet uns auf seinem ersten Werk. Sein Debüt wird er am 8. April in seiner Nachtresidenz Fiesta Privada in Rom mit einem Live-Set präsentieren. „Meanwhile in Madland“ erscheint als CD und Download am 2. April 2012. Tracklist: 01. Meanwhile In Madland 02. Soul Crash 03. My...

Read More