Autor: Hanna Frömberg

Howling – Colure (Counter Records)

Die Vorfreude war immens und nun bescheren uns Howling den langersehnten zweiten Langspieler. Das Zweitprojekt Frank Wiedemanns, alias der zweiten Hälfte des DJ-Duos Âme sowie Ry X wird für seine faszinierenden, romantischen Soundsphären aus Piano, Synthesizern und Gesang hochgeschätzt und spielte legendäre Shows weltweit. Auch die neue LP „Colure“ ist wieder in dem typisch verträumt, teilweise progressiven Howling-Electronica Sound produziert worden. Das weich-samtene, etwas höher-verhauchte Timbre des Australiers RY lädt förmlich nur so zum Wegdriften und Träumen ein. Electronica-Hypnose mit romantischen Pianopassagen und innovativen, seidenen Synthesizern mag sich wohl genauso anhören. Ein Album, das wie ein Liebesbrief klingt. Ein...

Read More

Nicolas Bougaïeff – The Upward Spiral (Mute/PIAS)

Er jongliert atemberaubend mit Soundenergien: facettenreich, kunstvoll und das alles in seiner doch rauen, dunklen, teils Industrial-Techno-Soundsprache. Immer wieder ziehen leuchtende Synthesizer-Strahlen durch die bassvolle Dunkelheit und epische Melodiethemen blitzen auf. Der frankokanadische Produzent Nicolas Bougaïeff kreiert seine ganz eigene Version von Body Music, die er auf seinem Debütalbum „The Upward Spiral“ festhält. Kantige Synthesizer verschieben sich zu filigranen rhythmischen Illusionen. Der Namensgebende Track des Albums schlägt eher einen Minimal Sound ein, wohingegen in „Nexus“ Gabber, IDM und Drum’n Bass- Elemente kollidieren. „Positive Attitude“ ist eine dunkel treibende Techno-Nummer mit Tranceflair und „Flying High“ stellt einen ganz besonderen Ambient-Trance-Shapeshifter...

Read More

Yotam Avni – Was Here (Kompakt)

Lyrische Sensibilität verfließt mit verkopft-technoiden Beats. Auffordernd laden Vocals im Intro zum “Relaxen und Genießen” ein, bevor man weiter in die mystische Nummer “Beyond The Dance” hinein gleitet. Schlagartig verzaubert schaurig-schöner Orient-Gesang, der nach nur wenigen Takten mit selbstbewusst-knackigen Beats untermauert wird. Sofort spürt man diese ganz besondere Soundatmosphäre des neuen Albums Yotam Avnis “Was Here”. Weghören will man hier definitiv nicht. Der israelische Produzent schlägt eine Klangreise von beatgetränkter Introspektion und einzigartigen Soundstrukturen vor, die mit innovativen Perkussionselementen ausgeschmückt wird. Yotam besitzt ein besonderes Gespür skulpturale und organische Klänge zu erschaffen. Da fliegen einfach mal so easy peasy...

Read More

Little Dragon
 – New Me, Same Us (Ninja Tune)

Wenn man sich das neue Album der schwedischen Elektro-Pop-Band “Little Dragon” anhört, dann kann man sich auf das Austoben auf einem verträumt-wilden Klangspielplatz freuen. Auf diesen führt uns die Band, die sich aus der schwedisch-japanischen Sängerin Yukimi Nagano, den Multiinstrumentalisten Håkan Wirenstarnd, Fredrik Wallin an Keyboard und Bass und Erik Bodin an Schlagzeug, sowie Perkussion zusammensetzt. Naganos warm-sonores Timbre, dass einen großen Stimmambitus aufweist, klingt mal intim, dann mal wieder frech und melancholisch zugleich. Aber auch eine soulig-lässige Stimmfarbe lässt die Schwedin zu und erzeugt den ganz speziellen catchy drive, der die ganze LP “New Me, Same Us” durchzieht....

Read More

Milk & Sugar – Fusion von Club & Orchester

Manchmal muss man Neues wagen, den Mut haben, seinen Horizont zu erweitern, und die Kraft aufbringen, etwas umzusetzen, was zu Beginn schwer realisierbar scheint. Die Kombination von House und klassischer Musik klingt nach einem starken Kontrast. Das ist es aber eigentlich gar nicht, denn scheinbar konträre Genres können sich gegenseitig befruchten, ergänzen und zusammen etwas ganz Neues entstehen lassen. Das dachte sich auch das deutsche DJ- und Produzenten-Duo Milk & Sugar: Lange hatten sie mit dem Gedanken gespielt, legendären House-Nummern eine neue Soundfarbe zu verleihen, indem sie diese mit großem Sinfonieorchester neu produzieren. Ihr Traum wurde Wirklichkeit und nun...

Read More