Autor: Hanna Frömberg

Egopusher – Beyond (Quiet Love)

Sie kreieren jedes Mal einen besonderen Klangcharakter, der mit einem „Soundtrack-Meets-Club“ beschrieben werden kann. Melancholisch klingende Synthesizerspuren fließen über verträumte Slow-Beats. Das Schweizer Producer-Duo „Egopusher“ releast sein neues Album „Beyond“ auf dem Quiet-Love-Label. In warmen, gesättigten Klangfarben haben sie die neuen Nummern gemalt, um eine Retro-Science-Fiction-Soundästhetik zu erzeugen. Der deepe Sound setzt sich aus mystischen Clusterschichtungen und aufbauenden Klangenergien zusammen. Die Strukturen ihrer Produktionen sind voller unerwarteter Wendungen, wodurch der Longplayer eine ganz besondere Dramaturgie bekommt. Egopusher entwerfen Bilder futuristischer Sound-Architektur, welche zu einer psychedelisch-visuellen Reise einladen. Erneut arbeiteten Alessandro Giannelli und Tobias Preisig mit dem Produzenten David Hoffmann...

Read More

WhoMadeWho – Synchronicity (Kompakt)

  Anfang letzten Jahres rückte das Kopenhagener Trios „WhoMadeWho“ wieder in den Blickpunkt, Durch die Remixe von ARTBAT oder Rampa wurden einige Nummern der Band zu gefeierten Clubbomben. Aber auch schon davor erzielten ihre Alben, Collabs oder EPs große Erfolge. Im Laufe der letzten Jahre haben sie sich nochmal eine besondere Soundhandschrift mit großem Wiedererkennungswert angeeignet, die sich vor allem durch den weichen, leicht hohen und eindringlichen Gesang Thomas Høffdings, die mitreißenden Melodien und eingängig-analogen Beatstrukturen zusammensetzt. Nun zelebriert das Trio auf Kompakt sein neues Album-Release, dass mit vielen glanzvollen Kollaborationen großer Namen bestückt ist: Mano Le Tough, Adana...

Read More

Andhim – Toy Toy EP (Superfriends)

Ist verreisen nur physisch möglich? Nein, auch mental: Nur Musik kann einen auf eine imaginäre Reise mitnehmen. Genau das ist die Stärke des verrückten Kölner Producer-Duos Andhim. Mit freshen Beats spannende Soundreisen kreieren. In Erinnerung an ihre Tourneereise durch Südkorea und Japan weben die beiden im housig-technoiden Indie-Dance Sound Erinnerungen in ihr jüngstes EP-Release ein. Exotische Synthesizer und funky Beats erzeugen die so typischen happy Sound-Vibes Andhims. Zwischen den ganzen ungewohnt asiatisch klingenden Perkussion-Elementen zerplatzen kleine Acid-Klangbubbles, rattern Claps und Hi-Hats durch die Nummern, um dann von elegischen Keyboard-Melodiephrasen und träumerischen Synthnebel aufgefangen zu werden. Die frischen Soundstrukturen werden...

Read More

Dominik Eulberg – Mannigfaltig Remixes (Pt. 2) (!K7 Records)

  Es ist der zweite Teil einer feinen Remix-Kollektion des Mannigfaltig- Albums des DJ-Biologen Dominik Eulberg. Letztes Jahr im Spätsommer erzielte dieses einen riesigen Erfolg. Reworks von renommierten Namen der Szene erschienen und nun folgt die Nummer zwei mit Neuversionen Eulbergs Tracks. Artists wie die brasilianische Star-DJ ANNA wandeln die „Sechslinien Bodeneule“ in einen atmosphärisch-kraftvollen Groover um, wohingegen die „Eintagsfliege“ vom italienischen Sounddesigner Donato Dozzy zu einem wunderbar hypnotisierend-glitzernden Ambient-Track umfunktioniert wird. In seiner, für ihn so typischen, tiefgründig-epischen Soundsprache modelliert Recondite „Vierfleck“ zu einer melancholischen Synthesizer-Neuversion um. Produzenten-Duo Hunter/Games beweisen wieder einmal ihr Fingerspitzengefühl für fesselnde Basslines in...

Read More

Howling – Colure (Counter Records)

Die Vorfreude war immens und nun bescheren uns Howling den langersehnten zweiten Langspieler. Das Zweitprojekt Frank Wiedemanns, alias der zweiten Hälfte des DJ-Duos Âme sowie Ry X wird für seine faszinierenden, romantischen Soundsphären aus Piano, Synthesizern und Gesang hochgeschätzt und spielte legendäre Shows weltweit. Auch die neue LP „Colure“ ist wieder in dem typisch verträumt, teilweise progressiven Howling-Electronica Sound produziert worden. Das weich-samtene, etwas höher-verhauchte Timbre des Australiers RY lädt förmlich nur so zum Wegdriften und Träumen ein. Electronica-Hypnose mit romantischen Pianopassagen und innovativen, seidenen Synthesizern mag sich wohl genauso anhören. Ein Album, das wie ein Liebesbrief klingt. Ein...

Read More