Autor: Janosch Gebauer

Marc DePulse – Dieses Mal aus seinem Leben

  Der gebürtige Leipziger Marc DePulse alias Marcel Sterling ist vor allem für eines bekannt: scharfe Töne – und das gleich in zweierlei Hinsicht. Als Kolumnist für verschiedene Publikationen – auch das FAZEmag (“Aus dem Leben eines DJs”) – schreibt er gern mal über die ein oder andere mehr oder weniger beliebte Seite des DJ-Daseins. Auf der anderen Seite steht er für handfeste Produktionen, und das nun fast seit 20 Jahren. Mit Trance angefangen, hat er sich über mehrere Findungsjahre hin nun vollends dem housigen und technoiden Bereich verschrieben. Auch sein damaliges Live-Projekt „Westbalkonia“, das er zusammen mit Boe...

Read More

Kaiserdisco – Auf in die nächste Dimension

Kaiserdisco, eine zweiteilige Institution aus dem hohen Hamburg, kehrt zurück auf die Schaubühne des internationalen Technozirkus. Nach einer langen Liste von Releases auf Get Physical, Drumcode oder Glasgow Underground veröffentlichen Frederic Berger und Patrick Buck, die auch ihre eigenen Labels KD Music und KD Raw betreiben, erstmalig ein Album auf Tronic, wo auch die gemeinsam mit Karotte entstandene „Knocking Echoes“-EP erschien. Das dritte Album der beiden klingt zeitloser, was wenig verwunderlich ist, da man bei Kaiserdisco bereits in den vergangenen Jahren einen starken Drift zum rein technoiden Sound erkennen konnte. Wir trafen uns mit Frederic und Patrick, um über...

Read More

DAF – Satt werden sie nicht

  Wegbereiter des Techno, Gründer von EBM – wie auch immer man das Schaffen von Gabi Delgado-López und Robert Görl bezeichnen möchte, ohne Zweifel gehören die beiden mit ihrem Projekt Deutsch Amerikanische Freundschaft, kurz DAF, zu den Ikonen der elektronischen Musik. Punk aus Synthesizern, das Brechen der musikalischen Gesetze, das ist es, was DAF ausmachte – und noch immer ausmacht. 1978 im berühmten Düsseldorfer Ratinger Hof gegründet, dort, wo auch der deutsche Punk seine Wurzeln hatte, wurden sie anfangs für ihre unkonventionelle Musik eher belächelt. Jahre später entstand ein wahrer Kult um die Band. In der Vergangenheit oft getrennt...

Read More

Komfortrauschen – Handgemachter Techno

Ob man Techno heutzutage noch neu erfinden kann, ist fraglich. Aber einen anderen Ansatz zu bedienen, ist möglich. Genau das ist es, was Komfortrauschen sich zunutze machen: Technoider Sound, produziert auf klassischen Instrumenten. Im Zuge ihrer neuen EP „Plaste“ haben wir uns mit Bandmitglied Laurenz Karsten unterhalten, um herauszufinden, was hinter dem innovativen Projekt steckt. Komfortrauschen sind für ihr Genre sehr speziell unterwegs: Minimaler Techno, performt auf teils klassischen Instrumenten wie Gitarre oder Schlagzeug, sieht man eher selten. „Unser Ziel ist es stets, möglichst alles live, also mit den Händen, spielen oder bearbeiten zu können. Hier und da findet...

Read More

Julian Maier-Hauff – Analoge Wärme

Elektronische Klänge treffen auf klassische Instrumente: Julian Maier-Hauff hat sich voll und ganz der Live-Musik verschrieben, kombiniert Synthesizer und Drum-Computer mit Trompete und Saxofon. Das wohl auffälligste Markenzeichen des jungen, aus Lahr stammenden Künstlers sind die vielen analogen Gerätschaften, die er zu jedem seiner Gigs aufbaut. Ein monofoner Synthesizer, ein polyfoner Synthesizer, drei Drum-Computer, eine Trompete, ein Saxofon, ein Modularsystem, ein kleines E-Piano, einige Effektgeräte und viele, sehr viele Kabel. Bis vor einem Jahr konnte man zwischen diesen Instrumenten auch noch ein Fender Rhodes und ein analoges E-Piano aus den Siebzigern entdecken. Maier-Hauff ist vernarrt in Technik, die Klänge...

Read More