Autor: Magdalena

„Wo in Paris die Sonne aufgeht“ – Rone veröffentlicht Soundtrack

Es ist nicht seine erste Filmmusik – Der französische Komponist und Musiker Rone hat gerade erst für seinen allerersten Soundtrack „Night Ride/La Nuit Venue“ den Cesar Award für die beste Filmmusik erhalten, die höchste Auszeichnung, die ein Komponist im französischen Film erhalten kann. Nun widmet Rone alias Erwan Castex erneut der Filmmusik, diesmal arbeitet er zusammen mit Jaques Audiard für dessen Film „Les Olympiades“, auf deutsch „Wo in Paris die Sonne aufgeht.“ Der Film handelt von vier Jugendlichen, die sich grundlegende Fragen über ihre Sexualität, Ängste und ihre Existenz stellen. Das schwarz-weiß gehaltene Werk wird perfekt untermalt von Castex`...

Read More

Umbro x Nigel Cabourn – Vintage-Sportmode in neuem Gewand

Zum Auftakt der Herbst und Winter-Saison hat sich Umbro mit dem Kultdesigner Nigel Cabourn zusammengetan. Die neue Unisex-Kollektion der britischen Sportswear-Marke feiert Vintage-inspirierte Fußball- und Rugby-Trikots und verwandelt sie in zeitgemäße und ikonische Casual-Mode. Die „Umbro x Nigel Cabourn“-Kollektion besteht aus zehn Styles, die den Fußball- und Rugby-Stil der späten 1940er bis frühen 1950er Jahre aufgreifen neu interpretieren. Mit dabei sind ein Drill-Trainings-Top und die dazu passende Trainingshose, beide Teile mit gestickten Details versehen. Außerdem zu der Kollektion gehören ein Trainings-Sweater mit einem zweifarbigen Umbro x Nigel Cabourn-Print im Used-Look auf der Rückseite, ein Rugby-Top, der Vintage-inspirierte Cabourn-Trainer und verschiedenfarbige Beanies im gerippten...

Read More

„HYbr:ID Vol. 1“ – neues Album von Alva Noto

Der deutsche Künstler Carsten Nicolai alias Alva Noto veröffentlicht kommenden Monat sein neues Album „HYbr:ID Vol. 1“. Es ist der erste Teil einer neuen Reihe des Musikers aus Chemnitz und basiert auf Musik, die für das choreographische Stück „Oval“ des Berliner Staatsballet in Auftrag gegeben wurde. Auf den insgesamt neun Kompositionen bringt Nicolai heterogene Kompositionsmethoden zusammen. Er vereint eine rhythmische Basis mit kunstvoller Komplexität und schafft durch einen tiefen Sub-Bass und düstere Klänge ein raumergreifendes Sounddesign und anorganischen Ambient-Techno. Der Entstehungsprozess von „HYbr:ID Vol. 1“ war geprägt von dem Gedanken, astrophysikalische Phänomene, Fiktion und performative Bewegungen miteinander zu verbinden....

Read More

„Chapel of Lines“ von Matthew Creed – Ein Album voller Dunkelheit

Matthew Creed, das Techno-Alter-Ego des Künstlers Dmitry Darling („Freakangel“, „Suicidal Romance“), veröffentlicht sein erstes Album „The Chapel of Lines“. Es ist das persönlichste Werk des Musikers, schon der Name „Matthew Creed“ zeigt eine verletzliche Seite von Darling: „Meine kleine Schwester nannte mich immer Matthew“, erklärt er. „Wir waren nur Kinder, die herumliefen… Aber sieh mich jetzt an… was ist aus mir geworden?!“ Dieser Frage widmet sich „Chapel of Lines“. Es bildet einen Wendepunkt im Leben von Dmitry Darling. Der Musiker befand sich nach Jahren des Nichts-Tuns an einem Tiefpunkt. Das Album sei für ihn nun wie eine Befreiung aus...

Read More

„Endlich wieder Freestyle“- neue Elho-Kollektion für die Piste

  Zwei Jahrzehnte war die Marke Elho wie vom Erdboden verschluckt. Seit Winter 2020 ist sie wieder zurück, doch erst in diesem Winter kann die Elho-Crew endlich wieder so richtig durchstarten: Wenn diesmal alles gut geht  werden wir alle wieder in die schönsten Winter-Sportregionen reisen können. Der Winter kann kommen. Und soll bitte auch kommen! Wer Elho von damals kennt, kennt wahrscheinlich vor allem die Elho-Freestyle-Kollektionen aus den wilden 80ern, die weltweit begeisterten. Die wenigsten wissen, dass die Marke darüber hinaus eine beeindruckende Historie hat: Elho wurde 1948 in München von Schneidermeister Ludwig Hohenester gegründet. Wichtige Stationen der Jahrzehnte...

Read More