Autor: mat-cat

Pioneer DJ DDJ-XP2 – das doppelte Donnerlottchen

Gerade für DJs, die mit einem Digital Vinyl-System (DVS) arbeiten, tun sich in Kombination mit jeder neuen DJ Software-Generation immer größere Anwendungslöcher auf. Denn anders als bei reinen All-In-One-Controllern lässt sich über Einzelkomponenten (Turntables, Media-Player, Mixer) ein Teil der Software-Features nicht mehr unmittelbar erreichen. Das betrifft vor allem das weite Feld der Performance- und Remix-Funktionen mit seinen zahlreichen Hot Cues, Samples und Beat Loops usw. Genau hier schlägt die große Stunde sogenannter Add On-Controller. Sie machen die bisher nicht (direkt) erreichbaren Kreativfunktionen in Gestalt einer zusätzlichen Hardware zugänglich. Ein Musterbeispiel war der vor zwei Jahren veröffentlichte Pad-Controller DDJ-XP1 von...

Read More

RME HDSPe AIO Audio-Interface – Einbauklassiker

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit wird manch einer die Schlechtwettertage und locker sitzende Kohle dazu nutzen, um einen stationären Musikcomputer einzurichten. Software, Controller, ein erster Synthesizer – da weiß meist jeder sofort, wofür das Herz schlägt. Anders beim Audiointerface. Gerne stellen wir deshalb hier einen Klassiker für den Einbau vor, mit dem man als Produktionseinsteiger praktisch nichts falsch machen kann: Die RME HDSPe AIO. Sie ist tatsächlich seit bereits zehn Jahren auf dem Markt und zählt zu den meistgekauften Interfaces. Das kleine „e“ ist dabei die Erweiterung für „Express“ und benötigt zum Einbau in einen PC oder Mac einen sogenannten...

Read More

Pioneer DDJ-200 – Mobilmachung

Nachdem wir uns im vergangenen Monat mit dem DDJ-800-Test der Spitze der 2-Kanal-Controller-Möglichen näherten, folgt nun mit dem DDJ-200 das untere Ende der Pioneer-Fahnenstange. Möchte man zumindest ein gewisses Niveau noch aufrechterhalten, geht nicht weniger. Weder im Hinblick auf den Funktionsumfang noch den Preis. Nur: Für wen eigentlich? Bereits äußerlich ist der DDJ-200 ein auf die Grundfunktionen zurückgeführter Controller, in der transportablen Größe eines Notebooks. Die Verarbeitung geht absolut in Ordnung, Luxus-Momente darf man bei einem 1200-Gramm-Tool der 160-EUR-Klasse nicht erwarten. So regiert Kunststoff in allen Teilen, inklusive harter Klicklaute beim Betätigen der Buttons sowie leichtes Pitchfader-Schaben. Bei drei...

Read More

Pioneer DDJ-800 – gesund abnehmen

Den Vorwurf, ein neues Tool böte für den persönlichen Bedarf „too much“ oder „too little“, lässt Pioneer DJ auch weiterhin nicht aufkommen. Denn das eine neue Tool gibt es ja nie. Vielmehr existiert ein Grundkonzept, das die Japaner durch variierende Ausstattungen den unterschiedlichen Erwartungen und Geldbeuteln anpassen. Dass macht das Angebot zwar einerseits etwas unübersichtlich, aber so kann eben auch jedes DJ-Tierchen sein Pioneer-Pläsierchen finden. Aktuelles Beispiel ist der neue Ableger der DDJ-Reihe mit der Chiffre 800. Der Controller richtet sich an Profis (und solche, die es werden wollen), denen im Zweifelsfall eine mobile Einsetzbarkeit wichtiger ist, als beispielsweise...

Read More

Native Instruments Komplete Audio 2 – Sweet Heart

Wer heute in die Musikproduktion einsteigen möchte, besitzt als Ausgangspunkt meist nur eins: ein Notebook. Prozessorleistung, RAM und Festplattenvolumen reichen bei aktuellen Modellen in aller Regel aus. Gleichzeitig hapert es allerdings an der professionellen Klangqualität und den Anschlussmöglichkeiten für zusätzliches Equipment wie Mikrofon, Synthesizer und Effektgerät. Folglich muss ein externes Audiointerface her. Mit den kostengünstigen Modellen Komplete Audio 1 und 2 richtet sich Native Instruments an genau diese Schicht ambitionierter Heimstudio-Aktivisten und Live-Performer. Software ohne Ende Der Lieferumfang des Komplete-Audio-2-Paketes ist schnell beschrieben. Im naturbraunen Karton befinden sich im Wesentlichen ein USB-Kabel, eine Karte mit der Seriennummer und dem...

Read More