Autor: Tassilo Dicke

GusGus – Auferstanden aus Bankenruinen

Island. Heimat der Trolle, Feen, Geysire und sonstigen Merkwürdigkeiten. Ziemlich weit weg von Mitteleuropa, bis dann irgendwann die Finanzkrise und ein Asche speiender Vulkan die Insel in unseren Fokus rückte. Keine guten Assoziationen, die nun viele mit der Insel im Nordatlantik verbinden, schickt sie uns doch darüber hinaus auch regelmäßig das Islandtief in unsere Breiten. Aber natürlich völlig zu Unrecht, denn Land und Leute sind vielleicht etwas merkwürdig, haben aber jede Menge zu bieten und sind weder verantwortlich für vulkanologische Aktivitäten noch für zwielichtige Banker und Politiker. Zu den Exportschlagern der erfreulichen Art gehören natürlich GusGus. Seit 15 Jahren...

Read More

Drumbrella – Weine nicht, wenn der Regen fällt…

Der Regen. Kühl, nass und in unseren Breiten eher unerwünscht und lästig. Unzählige Songs thematisierten ihn im Laufe der Musikgeschichte, oft jedoch mit negativem Unterton. Das ändert sich nun, denn jetzt gibt es den Drumbrella. Nutze jeden Regentropfen und erzeuge damit deine eigenen Sounds. Die Natur gibt den Takt vor, aber du kannst entscheiden, wie deine Regen-Symphonie klingen soll, denn der musikalische Schirm ist unterteilt in fünf verschiedene Drum-Arten, die sich auch farblich voneinander absetzen. Also ran an die Hi-Hat oder Snare, lass es ordentlich einprasseln und beschwere dich nie wieder über Regen. Unser Tipp: Nieselregen für Ambient-Sounds, Platzregen...

Read More

Speculoos – Spekulatius als Brotaufstrich

Spekulatius. Jeder von uns denkt dabei sofort an Weihnachten, denn hier in unseren Breiten taucht dieses Mürbeteiggebäck eben nur zum Wiegenfeste von Gottes Sohn auf. Das ist bei unseren Nachbarn in Belgien und den Niederlanden anders, hier ist Spekulatius ganzjährig beliebt bei jung und alt und in allen möglichen Variationen erhältlich. Eine neue Variante wird jetzt im Glas angeboten, allerdings nicht zum Knabbern, sondern als Brotbelag. Klingt komisch? Ist aber großartig. Vergesst Nussnougat-Creme, schmiert euch Spekulatius-Creme aufs Brot. Einen kleinen Haken gibt es leider (noch), ihr müsst euch die „Pâte de Speculoos“ bei unseren Nachbarn besorgen oder per Internet bestellen. Vielleicht ändert sich das ja Weihnachten…...

Read More

alkr – Wider den grauen Alltag

Das Hamburger Label hat eine klare Postion bezogen: Wider das triste Grau, auffällige Farbkombinationen, gerne auch mit Neonfarben. Taschen für den Großstadtdschungel: Messenger Bags, Laptop- & iPad-Taschen und iPhone-Hüllen. Seit zwei Jahren erst operiert alkr, hat aber schon ein große, ständig wachsende Fangemeinde. Denn neben den außergewöhnlichen Farben ist die gesamte Gestaltung stilistisch sehr gelungen. So wie z.B. die Tasche „Urban Briefcase“, die sich schlicht und elegant in Schwarz präsentiert, aber dennoch ihre bunten Akzente setzt. Sie hat zwei Hauptfächer für DIN A4-Unterlagen und Laptops bis 15″ Größe und darüber hinaus mehrere kleinere Fächer für Kameras, Telefone, Schlüssel oder...

Read More