Parallel zur Free-TV-Ausstrahlung der dritten Staffel von „Babylon Berlin“, die am 11. Oktober in der ARD startet, erscheint der dazugehörige Soundtrack „Babylon Berlin Vol. 2“ nun auf Vinyl.

 

Bereits im Januar zum Start der Staffel im Pay-TV erschien der Soundtrack digital und auf CD. Die Musik für die ersten beiden Staffeln konnte diverse Preise abräumen, wie z. B. einen Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Musik“. Komponiert wurde die Musik von Johnny Klimek und Tom Tykwer, der auch Regisseur und Erschaffer der Serie ist.

Darüber hinaus gibt es zwei Remixe zum neuen Soundtrack – von Christian Löffler und Acid Pauli.

Christian Löffler über Musik der 20er-Jahre und seinem Remix:
“Mich fasziniert vor allem, dass sich die 20er Jahre so nah anfühlen und doch bereits 100 Jahre entfernt sind. An der Zeit begeistert mich die Aufbruchsstimmung und das alles möglich schien. Vieles war neu und nahm extrem an Fahrt auf, wie zum Beispiel die Musik, Dinge die ich heute so liebe. Die ausgelassene Stimmung, die Geburt des Nachtlebens. All das wird in der Serie Babylon Berlin sehr eindrucksvoll dargestellt. Ich habe mich voll auf den Gesang konzentriert, weil ich das kraftvolle und erstarken der Frau in der damaligen Gesellschaft rausstellen wollte, aber auch die Zerbrechlichkeit eben dieser und der Hochphase dieser Zeit.”

 

Acid Pauli über die Faszination der 20er-Jahre:
“Mir scheint, es war eine unglaubliche Zeit des Umbruchs und der Neuorientierung. Speziell in Berlin war es auch eine ganz wilde, freizügige und ausgelassene Zeit. Jemand sagte mal zu mir: Im Berlin der 20iger Jahre hat man ebenso wild gefeiert wie in den Berliner Clubs heutzutage (minus Corona), nur mit dem Unterschied, dass die Leute damals wirklich nicht wussten, von welchem Geld sie am nächsten Tag ihr Mittagessen bezahlen sollen.”

 

Das könnte dich auch interessieren:
Solomun remixt “Babylon Berlin”-Titeltrack “Zu Asche, zu Staub”
Acid Pauli veröffentlicht drittes ALbum “MOD”