dour 15 // beatswitch
Die Festivalindustrie boomt, und die Zahl der Events, die allein in unserer Republik jährlich über die Bühne geht, wird immer größer. Von klein bis riesig, Festivals sind beliebter denn je und erfreuen sich – besonders bei der jüngeren Generation – großer Beliebtheit. Für die verantwortlichen Organisatoren bietet das belgische Unternehmen BeatSwitch nun ein Tool an, mit dem von Artist-Management, Promotion bis hin zu Akkreditierungen und Reporting alles gebündelt werden kann. Dabei sollen alle Prozesse einfach, transparent und höchst professionell managebar sein. Dokumentenchaos wie Kalkulationen, To-Dos und Co. sowie volle Inboxen könnten somit der Vergangenheit angehören. Speziell für Musikevents angelegt, wurde BeatSwitch 2013 in Antwerpen von Technikexperten mit einer Leidenschaft für die Musik entwickelt. Nur zwei Jahre später arbeiten sie bereits mit Großen der Szene wie DGTL, Strafwerk, Future Music und Pleinvrees zusammen. Und die Feedbacks fallen durchweg positiv aus – gelungenes und ansprechendes Design gepaart mit 24/7 Kundenservice. Mit den zusätzlichen Features „Buttons for Events“ und MECANO von Alex Stevens sind BeatSwitch in der Lage, ein Rundumsorglospaket anzubieten, das schon jetzt als Marktführer gehandelt wird.
Als neuester Kunde wurde erst kürzlich das belgische Dour Festival vorgestellt. Im kommenden Jahr wird das Event vom 13. bis zum 18. Juli mit über 250 Künstlern und Bands auf insgesamt acht Bühnen stattfinden. In diesem Jahr gehörten u.a. 2ManyDJs, Jungle, Flume, Mark Ronson, Lauryn Hill, Snoop Dogg, Santigold, The Strypes, Carl Craig, Agoria, Modeselektor, Jon Hopkins, Marcel Dettmann und Seth Troxler zum Aufgebot. Noch Fragen? Wenn ja, dann klickt auf www.dourfestival.eu
Weitere Informationen sowie Möglichkeiten und Preise zu BeatSwitch findet ihr unter www.beatswitch.com


Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016
15 Festivals, die ihr 2016 auf jeden Fall besuchen müsst
Snowbombing 2016 – das Line-up steht!