Beinahe-Tod beim Eisessen – Glück im Unglück für The-Disco-Boys-Star

Beinahe-Tod beim Eisessen – Glück im Unglück für The-Disco-Boys-Star

Das war knapp: The-Disco-Boys-Stars Gordon Hollenga entging offenbar nur knapp dem Tod. Schuld war ein Plastiklöffel.

Via Facebook hatte der 53-Jährige am Freitag von seinem kuriosen Unfall berichtet. Demnach habe er Anfang des Monats eine Eiscreme mithilfe eines Plastiklöffels essen wollen. Beim Verzehr sei das Kunststoff-Besteck jedoch am gefrorenen Eis zerbrochen. Umher fliegende Plastiksplitter hätten dann die Haut an den Fingern des Hamburgers aufgeschabt, wodurch Streptokokken ins Blut der „For You“-Ikone gelangt seien.

Es folgte „eine waschechte Blutvergiftung“ inklusive 40-Grad-Fieber, Filmriss und einem komatösen Zustand, wie Hollenga erklärte. Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Geschehens seine Frau mit vor Ort, die schnell reagierte und den Rettungsdienst rief.

Wie ernst es um den Musiker stand, belegt ein Dokument, das er seinem Facebook-Beitrag hinzufügte. Darin ist zu lesen, dass die Ärzte ihn sogar über eine mögliche Amputation informierten, wozu es letztendlich aber nicht kam. „Antibiose erfolgreich. Keine OP, nichts amputiert. Finger, Hand, Arm, alles dran“, resümierte Hollenga, der im Anschluss an den Vorfall noch sechs Tage am Tropf hing und zwei Auftritte absagen musste.

 

Auch interessant:

Track-Check: The Disco Boys – For You (Kontor)