Beliebte Promoterin bei tragischem Autounfall auf Ibiza gestorben / Pic: Irene Arango


Diese Nachricht hat gestern die elektronische Musikwelt erschüttert. Die beliebte und seit vielen Jahren in der Szene umtriebige, 52-jährige Raffaela Travisano starb am Montagnachmittag bei einem Autounfall auf Ibiza. Nachdem sie auf dem Camí Vell de Sant Mateu, auf der Höhe des Camí Tercet, eine acht Meter hohe Böschung herunter gefallen ist, wie die spanische Zeitung Periodico De Ibiza berichtet. Der tödliche Unfall ereignete sich gegen 19:00 Uhr. Einige Sportler machten auf den Unfall aufmerksam, der sich nach Kilometer 8 des Camí Vell de Sant Mateu ereignete und riefen einen Krankenwagen. Wie der Rettungsdienst 061 mitteilte, hatte das Opfer eine Schädelwunde und war bewusstlos. Die Verletzungen waren irreversibel. Die Guardia Civil hat eine Untersuchung eingeleitet, um die Unfallursachen zu klären.

Ich habe vor wenigen Wochen noch mit Raffaela telefoniert, um mit ihr über das bevorstehende Silvester-Event von Hyte zu sprechen. Wie Timo Maas in seinem rührenden Post bei Facebook geschrieben hat, war Raffaela eine besondere Person. Besonders ehrgeizig, besonders warmherzig und mitunter besonders nervig. Wenn sie etwas wollte, hat sie sich zu 100% eingebracht. Unzählige Meetings auf dem ADE und früher noch auf der MIDEM oder der Popkomm werden mir in Erinnerung bleiben. Mach es gut Raffaela. Du fehlst.