Beliebter Hamburger Recordshop schließt nach 16 Jahren – Label geht weiter


Eine traurige Nachricht für alle Hamburger. Der beliebte Recordshop Smallville schließt den Hamburger Laden, aber das Label bleibt weiter bestehen. Smallville-Mitbegründer Julius Steinhoff bestätigte schweren Herzens die Nachricht letzte Woche via Facebook, dass nach 16 Jahren der Smallville Records Store in Hamburg geschlossen wird. Seilt 2005 existierte der beliebte Laden an zwei Standorten, der ehemalige Laden in der Hein-Hoyer-Straße (2005 – 2017) und der am Neuen Kamp (2017 – 2021). Steinhoff fügte hinzu, dass durch neue Eigentümer ein Plattenladen am Standort Neuer Kamp eröffnen werden soll. Auch das Projekt Smallpeople, Steinhoffs Produktionsprojekt mit Just von Ahlefeld, soll nach 12 Jahren beendet werden. Man ginge, so schrieb er, „jetzt verschiedene Wege“.

Aber es gibt auch sehr erfreuliche Nachrichten, mit Hilfe von Neuzugang Stefan Marx soll das Label weitergeführt werden.
Die nächste Veröffentlichung, die am 3. Dezember erscheinen soll, ist eine Move D EP mit dem Titel“ Inside The Freero Dome“.

„Wir werden die Dinge gemeinsam vorantreiben und euch neue Überraschungen bringen“, schrieb Steinhoff. Wie das erste Album auf dem Smallville-Sublabel Fuck Reality, ein weiteres Smallville-Album, neue Soft-Ware und vielleicht ist sogar die verlorene Smallville 50 in Sicht…